Wie der Wertachtalsender die Gemüter erhitzte

So sah die Sendeanlage Wertachtal aus, bevor sie aufgegeben und durch einen Solarpark ersetzt wurde. Unser Autor Ralph Manhalter hat einige interessante Aspekte aus der spannenden Geschichte der Sendeanlage herausgearbeitet. Bild: Ulrich Wagner

So sah die Sendeanlage Wertachtal aus, bevor sie aufgegeben und durch einen Solarpark ersetzt wurde. Unser Autor Ralph Manhalter hat einige interessante Aspekte aus der spannenden Geschichte der Sendeanlage herausgearbeitet. Bild: Ulrich Wagner

Vor 50 Jahren erfolgte die Grundsteinlegung zum Wertachtalsender. Um ein Haar wäre die Anlage nach der Kreisstadt Mindelheim benannt worden.

Schon länger als vier Jahre ist es her, seit der letzte Mast der Sendeanlage Wertachtal dem Boden gleich gemacht wurde. Eines Tages werden sich nur noch die Älteren an die Umstände der Planung und Errichtung der gigantischen Antennen erinnern, (…) ➡ Artikel MZ-online

 

                         Schlagwort "Sender"

Das Hobby von Ludwig Gilg: organisieren

80 Jahre alt wird Ludwig Gilg an diesem Ostersonntag

80 Jahre alt wird Ludwig Gilg an diesem Ostersonntag

Ludwig Gilg ist in Ettringen aufgewachsen und hat Fußball in Ettringen und Türkheim gespielt. 

Ludwig Gilg hat für die Mindelheimer Innenstadt viel vorangebracht. Jetzt hat er allen Grund zu feiern.

In Mindelheim ist er dann beruflich durchgestartet und hat die Bezirksdirektion der Zürich-Versicherung aufgebaut, die heute drittgrößtes Büro der Gruppe ist.(…)

 ➡ Artikel MZ-online

Wer erkennt Ludwig Gilg, bei der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunden mit Ettringen/Eifel, im Jahr 1973?

 

Ludwig Gilg (damaliges Mitglied des Gemeinderates) trägt ein weißes  Blouson!  😉 



Ostersonntag in der Tussenhauser Straße


Karfreitag in der Türkheimer Straße

                  Ostern 2013                 Ostern 2012

Ehrungen beim Türkheimer Akkordeon-Verein

Ehrungen beim Orchesterverein (von links): Heidi Zacher (40 Jahre), Raphael Eichinger (10), Melanie Sirch (25), Erich Wagner (40), Ingrid Brunnenmeier (45), Bürgermeister Christian Kähler, Toni Thalmeier (45) und Stefan Gradehand (40 Jahre). Foto MINDELHEIMER ZEITUNG

Stolze 45 Jahre ist Ingrid Brunnenmeier (Ettringen) im Türkheimer Akkordeon-Orchester

Jahreskonzert der Türkheimer Akkordeon-Orchester

Bei den beiden Türkheimer Akkordeon-Orchestern erleben die Zuhörer einen bezaubernden Abend.
Dieser Hörgenuss unter der Leitung von Joseph Haug fand in der Sporthalle des Joseph-Bernhart-Gymnasiums in Türkheim statt.(…)

 

(…) Eine besondere Aufgabe übernahm Bürgermeister Christian Kähler. Er ehrte langgediente Mitglieder für ihre Treue zu den beiden Akkordeon-Orchestern.
Stolze 45 Jahre ist Ingrid Brunnenmeier (Ettringen) im Akkordeon-Orchester.(…)

➡ zum Online-Artikel der MZ

 


Von der Schüler-AG zur Großküche

„Man kann den Kindern ja nicht nur Grünzeug vor die Nase setzen“In „Alberts Bistro“ in der Albert-Schweitzer-Grund- und Mittelschule in Ettringen steht die gesunde und ausgewogene Ernährung im Mittelpunkt. Ein neuer Ofen hilft dem Team dabei, den wachsenden Ansprüchen gerecht zu werden. Auf dem Foto (hinten, von links): David Balog, Klaudia Kornes, Janina Eberhart und Daniela Marz. Vorne: Leonhard Strübel, Vincent Marz, Enya Tiersch und Gillian Restle. Bild: Melanie Springer-Restle

Auf dem Foto (hinten, von links): David Balog, Klaudia Kornes, Janina Eberhart und Daniela Marz. Vorne: Leonhard Strübel, Vincent Marz, Enya Tiersch und Gillian Restle. Bild: Melanie Springer-Restle

In „Alberts Bistro“ in der Ettringer Albert-Schweitzer-Schule dürfen die Schüler mitbestimmen

Da steht er: quadratisch, praktisch, gut und fast jungfräulich – der Ferrari unter den Küchenöfen. Der neue Ofen ist ein Quantensprung für das Bistro der Albert-Schweitzer Grund- und Mittelschule, deren alte Küche wegen der stetig zunehmenden Zahl hungriger Mäuler regelmäßig an die Grenzen ihrer Kapazität kam.(…)
weiterlesen mz-online

 

 Da werden Schüler zu Unternehmern

 


Die Albert-Schweitzer-Schule Ettringen hat eine Schülerfirma „Alberts Bistro“ gegründet

Okt. 2003 (PDF) Zeitungsartikel

 

 

 

 

 

                     Schlagwort "Schule"

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag…

» Weitere Infos hier: Fliesen Schweier


Renditeobjekt in Siebnach zu verkaufen

Renditeobjekt (2 Gebäude) zur Beherbergung oder als soziale Einrichtung im Unterallgäu

Preis: 1.500.000 € 

zum Angebot

     Gasthof zum Mohren 

 


Beim „Betzabauer“ damals und heute

Winterstraße 2  Rindle Alfons (früher Schmid Johann)

     Die alten Ettringer Hausnamen        Schlagwort "Damals und heute"

Storchenbesuch am Brunnenplatz

➡ August 2016 „Es klappern die Störche…“