Hightech & Hoigata in der Einheitsgemeinde

 

Tradition und Beschaulichkeit eines liebenswerten mittelschwäbischen Dorfes, wo man von Nachbar zu Nachbar gern ein Schwätzchen hält und gemütlicher Hoigata fester Bestandteil der Lebensqualität ist.
Eine rege Gastronomie mit fantasievollen Angeboten und flächendeckendem Einzelhandel, der Bäckereien, Metzgereien und Lebensmittelgeschäfte einschließt, werden von Ettringern, Siebnachern und Traunriedern umfangreich und gern genutzt… ➡ Artikel als PDF-Datei

Sport, Spaß und Teamgeist in den Vereinen
Großes Freizeitangebot in Ettringen…

In Siebnach gibt es viel zu entdecken
Wer durch die kurvige Hauptstraße fährt und dort all die liebevoll bepflanzten Gärten bestaunt, dem werden zwei Dinge klar:…


Traunried: Idylle und dörfliche Gemeinschaft
Idyllisch gelegen ist das Dorf Traunried, das ebenfalls seit 1978 zur Einheitsgemeinde gehört…

Die Ortsumgehung kann kommen

 


2003 Ausbau der Ortsduchfahrt   -    2019: Ein Werkzeugkasten für Ettringen

90 Jahre ELEKTRO RINDLE

 

Die Firma wurde 1929 von Anton Rindle  gegründet.
Anton Rindle erlernte den Beruf des Elektrikers und legte 1928 die Meisterprüfung ab….

  Elektro Rindle 2014

Firmengeschichte

Ist es elektrisch, RINDLE macht es

» Weitere Infos hier: Rindle Elektro



Ettringer Pfarrer tritt in Musikvideo auf

Dr. Wilfried Mütterlein ist als musizierender Mediziner in der Region bekannt.
Im aktuellen Video befasst er sich als „Folkstrottel“ mit dem Thema Heimat.

In diesem Musikvideo zündet Pater Michael in der Ettringer Kirche eine Kerze an…

➡ mz-online Was Heimat für den „Folkstrottel“ bedeutet

 

Vertrauliches vom Folkstrottel
Folkstrottel sind eher gemütlich und wissen ihren Winterschlaf zu schätzen; wenn aber die größten Schwätzer, bis in die höchsten Ämter, ja bis zum Präsidentenamt vordringen, der Materialismus zur führenden Ideologie wird, dann wird es höchste Zeit, dass wir Folkstrottel unseren Winterschlaf beenden und den Mund nicht zum Gähnen benutzen. Folkstrottel aller Länder vereinigt euch. Wir sind das Folk! ➡ www.folkstrottel.de


Blick zurück ins Jahr 2003: 100 Jahre Molkereigenossenschaft Ettringen

Zum Jubiläum erschien im Jahr 2003 eine von Dr. Martin Kleint erstellte Chronik.

Chronik als (PDF-Datei)

 

➡ (PDF) Zeitungsartikel

Um 1915

 

➡  Ettringer Molkerei damals & heute 

 

 

                   1988 schließt die Siebnacher "Käskucha"

Über die Geheimnisse des Zeitungsaustragens

 

Der Job ist anstrengend, bringt wenig ein und zwingt einem zum frühem Aufstehen.
Trotzdem, sagt Isolde Koob

Die lebhafte, resolute und überaus bewegliche Antonie Zimmermann

„Mei Ma sagt oft, hör auf“, gesteht Gabi Schwab… 

2003 (PDF) Zeitungsartikel


Ettringer Wehr gewinnt an Qualität

 

 

Mehrzweckfahrzeug und technisches Gerät eingeweiht
Juni 2003 (PDF) Zeitungsartikel

Schlagwort "Vereine"

 

➡ 1875 Erster Kommandant der FFW  
➡ 1952 FFW wiedergegründet
➡ 1967 Josef Huber Kommandant 
➡ 2000 125 Jahre FFW Siebnach
➡ 2001 Weihe Feuerwehrhaus

➡ 1951 Fehlender Feuerwehrnachwuchs 
➡ 1964 Fahnenweihe  
➡ 1976 Chronik von Josef Mayer 
➡ 2003 Fahrzeugweihe
➡ Das ehemalige Dampfsägewerk


Ein Bauernhof im Wandel der Zeit

Hauptstraße 25 – Hausname „Hirle Maur'“
1963 wurde von Toni Maurer auf dem Bauernhof seines Vaters eine Autowerkstatt eröffnet.

Das Anwesen in den 50ern

Das Anwesen in den 50ern

Beim Hirle Maur' im Februar 2019

Beim Hirle Maur‘ im Februar 2019

     Ausbau der Ortsdurchfahrt   -   Schlagwort "Damals und heute"

Ausbau der Ortsdurchfahrt


Ettringen baut endlich die Ortsdurchfahrt aus –  Bei Versammlung werden Bürger informiert

(…) Wie Hofmann und Sturm betonten, werde es hier um wesentlich mehr, als nur um einen Straßenausbau gehen, nämlich um die Neugestaltung eines Lebensraumes.

Kerlerkurve (Brunnenplatz) im Jahr 1918

Kerlerkurve (Brunnenplatz) im Jahr 1918

Hofmann, der sich „schockiert“ über die vielen leerstehenden Häuser an der Straße zeigte, sagte: „Die Investition wird ein Signal von gesellschaftlicher Tragweite setzen. Es soll junge Familien wieder einladen, sich nicht in die Neubaugebiete zurück zu ziehen, sondern im Ortskern zu wohnen und zu arbeiten, und den Ortskern auch für Geschäfte attraktiver zu machen.“ (…)
Juni 2003 (PDF) Zeitungsartikel

 

 

 

 

 

 

 

Kerlerkurve (Brunnenplatz) um 1950

Kerlerkurve (Brunnenplatz) um 1950

Kerlerkurve (Brunnenplatz) am 10.02.2019

Kerlerkurve (Brunnenplatz) am 10.02.2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

➡ Straßen- und Brunnenbau im Zeitraffer    ➡ Schlagwort „Bauarbeiten“

Die Hauptstraße vor 100 Jahren          ➡ Ausbau der Hauptstraße 2004

 

 

Januar 2019

 ➡ Ein „Werkzeugkasten“ für Ettringen


So wird der Friedhof bienenfreundlich

Tipp von der LWG  (Bayerische Landesanstalt für Weinbau u. Gartenbau

22. Oktober 2017

Der Ettringer Friedhof

Auch Friedhöfe sind wichtige Grünflächen.
Warum nicht auch bei der Grabbepflanzung auf Sorten achten, die von Vögeln und Insekten bevorzugt werden – etwa Zweizahn oder Tagetes.
Übrigens: Wer im Herbst jedes Blättchen wegzupft oder gleich ein Netz übers Grab spannt, nimmt den Tieren Nahrung und Wohnraum. „Laub sollte für den Biogärtner kein Feindbild sein“, sagt Scheu-Helgert und rät zu mehr Gelassenheit.

                      Schlagwort "Friedhof"

Faschingsball der Trachtler

Mit dem ersten Ball der Vereine starteten die Ettringer Trachtler am 26. Januar in die Faschingssaison 2019.
Bericht und Bilder auf der Homepage des Vereins.
direkt zum Bericht

Vereinsspiegel Gemeindehomepage

   Schlagwort "Vereine"