Blick zurück: Zweifache Ehrung in Siebnach

23.11.2005 Zweifache Ehrung in Siebnach
Mesner und Organistin für 60 Jahre Dienst ausgezeichnet

Im November 2005 wurde in Siebnach ein ganz besonderes Jubiläum gefeiert: für ihren jeweils 60-jährigen Dienst in der Pfarrgemeinde „St. Georg“ wurden Mesner Anton Kast und Organistin Resi Lahner geehrt. Die Feier begann mit einem Festgottesdienst in der Pfarrkirche in Kirch-Siebnach zu Ehren der Jubilare.


Bericht der Mindelheimer Zeitung:
Sechs Jahrzehnte im Ehrenamt

Pfarrgemeinde Siebnach ehrt Mesner und Organistin
Siebnach (emf/mz).

In Siebnach konnten kürzlich zwei ganz besondere Jubiläen gefeiert werden: Für ihren jeweils 60-jährigen Dienst in der Pfarrgemeinde „St. Georg“ wurden der Mesner Anton Kast und die Organistin Resi Lahner geehrt.

Die Feier begann mit einem Festgottesdienst in der Pfarrkirche in Kirch-Siebnach zu Ehren der Jubilare. Die anschließende Feierstunde im Gasthaus Kreuz, bei dem unter anderem Kirchenverwaltung und Pfarrgemeinderat teilnahmen, wurde vom Kirchenchor feierlich umrahmt. Der Leiter der Pfarreiengemeinschaft Ettringen-Markt Wald-Siebnach, Pater Michael, sowie der Vorsitzende des Mesnerverbandes Augsburg, Karl Müller, überbrachten ihre Glückwünsche. Kirchpfleger Karl Reiber überreichte den Jubilaren Blumensträusse und je eine aus Holz geschnitzte Figur. Auch die Ehefrau von Anton Kast, Anni Kast, bekam einen Strauß für ihre vielen unentgeltlichen Arbeiten, die sie nach wie vor treu und mit Freude erledigt.

Danach wurden die beiden Jubilare für ihre langjährigen Dienste ausgezeichnet. Anton Kast aus Siebnach wurde schon im zarten Alter von nur 14 Jahren Mesner und versieht im Rahmen seiner gesundheitlichen Möglichkeiten noch heute seinen Dienst in der Siebnacher St. Anna-Kapelle. Er wurde mit der goldenen Verdienstmedaille, einer Ehrennadel und einer Urkunde des Mesnerverbands geehrt.

Die geliebte Orgel

Resi Lahner aus Traunried kam mit 18 Jahren zu ihrem Amt. Noch heute spielt sie jeden Sonntag, bei Beerdigungen und sonstigen Anlässen auf ihrer geliebten Orgel und singt nach wie vor im Kirchchor mit.

Ihr wurde die Ehrenurkunde und die Ehrennadel des Amtes für Kirchenmusik der Diözese verliehen. Besondere Anerkennung gilt der Tatsache, dass die Pfarrkirche St. Georg jeweils rund zwei Kilometer außerhalb der Orte Siebnach und Traunried zwar idyllisch liegt, die Wege aber oft mühsam waren.

Beim abschließenden, gemütlichen Beisammensitzen wurden den Jubliaren noch von vielen Seiten Glück- und Segenswünsche entgegengebracht.


Aktuell bei Ettringen.info: