„Ein Juwel mitten in der Prärie“

Weithin sichtbar thront St. Georg auf einem Hügel zwischen den Orten Siebnach und Traunried.Sanierung Nicht nur der Kirchenpfleger ist von der Wallfahrtskirche St. Georg in Kirchsiebnach begeistert. Einst stand dort eine Burg.

Kirchsiebnach Seit jeher erfreut sich die Wallfahrtskirche St. Georg in Kirchsiebnach bei Ausflüglern und Pilgern großer Beliebtheit. Und das mit steigender Tendenz. „Die Leute sind fasziniert von dem „sakralen Juwel mitten in der Prärie“, hat Kirchenpfleger Karl Reiber beobachtet. „Jährlich steuern etwa 1000 Wallfahrer Radler und Wanderer das auf halbem Weg zwischen den Orten Siebnach und Traunried am westlichen Talhang der Wertach gelegene Gotteshaus an“, schätzt er.(…)

➡ zum Artikel mindelheimer-zeitung.de

 

Die Geschichte Kirch-Siebnachs


Aktuell bei Ettringen.info: