„Für die Menschen bestand keine Gefahr“

Biogas-Störfall bei Aviretta in Ettringen. Foto: Alf GeigerLandratsamt bestätigt, dass bei Aviretta in Ettringen mehrmals Biogas unverbrannt in die Luft geblasen wurde. Jetzt will die Behörde die Anlage genau unter die Lupe nehmen und hat das Gewerbeaufsichtsamt eingeschaltet 
➡ weiterlesen mindelheimer-zeitung.de

Schwefelwasserstoff ausgetreten

Biogas und Schwefelwasserstoff
Biogas ist ein brennbares Gas, das durch Vergärung von Biomasse jeder Art entsteht. Es wird in Biogasanlagen hergestellt, wozu sowohl Abfälle als auch nachwachsende Rohstoffe vergoren werden.
Vor der Biogasaufbereitung besteht die Gasmischung aus den Hauptkomponenten Methan und Kohlenstoffdioxid. Darüber hinaus sind meist auch Stickstoff, Sauerstoff, Schwefelwasserstoff, Wasserstoff und Ammoniak enthalten.

Schwefelwasserstoff ist eine chemische Verbindung aus Schwefel und Wasserstoff. Das übel riechende, farblose, hochgiftige Gas ist brennbar und in Wasser löslich. Schon in sehr geringen Konzentrationen ist Schwefelwasserstoff durch seinen typischen Geruch nach faulen Eiern zu erkennen. Schwefelwasser Biostoff ist ein äußerst giftiges Gas, das zur Schwefelwasserstoff-vergiftung führen kann. Durch seine hohe Dichte sammelt sich das Gas am Boden. Auf den Menschen ergeben sich bei geringerer Dosierung unter anderem Symptome wie Reizung der Schleim häute, Speichelfluss, Hustenreiz, Kopfschmerz, Atembeschwerden oder Brechreiz. (alf) 

 


Aktuell bei Ettringen.info: