Archiv für Januar 2019


Beachtliche Schießergebnisse

Die Traunrieder Schützenkönige (von links): Jakob Schorer, Bernhard Mang und Markus Moritz. Foto: Julia Henkel

Die Traunrieder Schützenkönige (von links): Jakob Schorer, Bernhard Mang und Markus Moritz. Foto: Julia Henkel

Nach den Umbauarbeiten des Schießstandes konnten sich die Schützinnen und Schützen des SV Traunried voll und ganz dem Königsschießen 2018/2019 widmen. Vor Kurzem haben sie die diesjährigen Hoheiten gekürt.
Die Jugendkönigswürde erzielte Jakob Schorer mit einem 125,6 Teiler, zur Seite stehen ihm als Schützenkönig Luftgewehr Bernhard Mang mit einem 27,7 Teiler und Schützenkönig Luftpistole Markus Moritz mit einem 23,3 Teiler. Vereinsmeister Luftpistole erzielte Florian Schorer mit 358,0 Ringen und Vereinsmeister Luftgewehr Bernhard Mang mit 346,0 Ringen.
Melanie Kellermann erzielte einen 53,6 Teiler und gewann somit den Pokal Luftgewehr, zur Seite steht ihr Jakob Schorer, der den Jugendpokal mit einem 98,1 Teiler gewann. Den Pokal Luftpistole konnte mit einem 89,8 Teiler Karl Wiedemann ergattern. Die diesjährige Hochzeitscheibe gewann mit einem 66,4 Teiler Lukas Kögel. Quelle Unterallgäuer Rundschau vom 23.01.2019

 ➡ Infos zu den Vereinen der Einheitsgemeinde unter: www.ettringen.de

                      Schlagwort "Vereine"

Café nur freitags und sonntags…

 
 
Unser Café ist nach wie vor krankheitsbedingt 
bis auf weiteres nur freitags und sonntags geöffnet. 
 
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

» Weitere Infos hier: Café Kellerberg


Asylbewerberheim statt Milchmuseum

Blick zurück ins Jahr 2003
Gemeinde bewirbt sich als Standort für Milchmuseum.
Positive Impulse für Siebnach erhofft.(…)
April 2003 (PDF) Zeitungsartikel

MZ  Aug. 2011:
(…) Das Projekt wurde allerdings von den Initiatoren wegen Geldmangels nie verwirklicht. (…) ➡ weiterlesen mz-online

2014: Erste Asylbewerber treffen ein
➡  mz-online

                  Historisches "Gasthaus Mohren" in Siebnach

Eine (einst) feine Adresse in Ettringen

Blick zurück ins Jahr 2003

Gasthof Hotel Rauch: Gelungener Umbau ist fertiggestellt
April 2003 (PDF) Zeitungsanzeige 

➡ Abschied von der „Rescht“
Geschichte der Bahnhofwirtschaft

Ohne Wirt stirbt ein Dorf

 

 

   Schlagwort "Blick zurück"

Tote Fische beunruhigen die Wertachfreunde

Die Wertach leidet unter den anhaltend trockenen Sommern, das zeigt auch dieses Foto vom Wehr mit Kraftwerk in Irsingen eindrucksvoll. Im August und November mussten die Wertachfreunde sogar Fischsterben an die Behörden melden. Bild: Leo Rasch/Wertachfreunde

Die Wertach leidet unter den anhaltend trockenen Sommern, das zeigt auch dieses Foto vom Wehr mit Kraftwerk in Irsingen eindrucksvoll. Im August und November mussten die Wertachfreunde sogar Fischsterben an die Behörden melden. Bild: Leo Rasch/Wertachfreunde

In der Wertach kamen Fische ums Leben. Der geplante Bau eines fünf Millionen Euro teuren Wasserkraftwerkes beim Walterwehr wird auch deshalb weiter sehr kritisch begleitet.

Die Wertachfreunde Unterallgäu haben eine zufriedene Bilanz des vergangenen Vereinsjahres gezogen. Die Sorge um den ökologischen Zustand der Wertach ist aber keineswegs geringer geworden – im Gegenteil, wie Leo Rasch, Sprecher der Wertachfreunde Unterallgäu, betont. (…)
weiterlesen mz-online

                         Homepage der Wertachfreunde

Der Langweidbach am Radweg nach Siebnach


Impressionen am heutigen Wintertag


Geld für Breitband und Schulen

Dieses Foto entstand bei der Übergabe der Förderbescheide in München. Es zeigt (von links) die Unterallgäuer Bürgermeister Alwin Lichtensteiger (Memmingerberg), Josef Kerler (Eppishausen), Wirtschaftsminister Albert Füracker, Johannes Ruf (Tussenhausen), Josef Diebolder (Lachen), Johann Egger (Salgen), Robert Sturm (Ettringen) und Anton Herz (Dritter Bürgermeister Oberrieden). Bild FinanzministeriumMehrere Unterallgäuer Gemeinden erhalten Fördermittel vom Freistaat. Das Geld ist für schnelles Internet und W-Lan gedacht.
Soviel Geld bekommen die Gemeinden im Unterallgäu:
Ettringen: 139.300 Euro (…)
weiterlesen mz-online


Junge Pflänzchen brauchen Pflege

Fred Spicker sorgt seit 34 Jahren dafür, dass seine Schulkinder und seine Pflanzen gedeihen

 
         ➡ März 2003 (PDF) Zeitungsartikel

➡ 1989 Schulgarten übergeben
Tomatenfreund Alfred Spicker
➡  Glückwunsch an Marcus Spicker

➡ 1991 Schulgarten: Blühende Erfolge
Mit Albert Schweitzer Plakette ausgezeichnet
Mit Silberdistel ausgezeichet

                          Schlagwort "Schule"

Abschied und Neubeginn in den Pfarreien Ettringen und Siebnach

 
Abschied nehmen hieß es jetzt in der Pfarrei St. Martin Ettringen: die langjährige Mitarbeiterin in der Kirchenverwaltung Andrea Doll und der bisherige Kirchenpfleger Walter Scheitle wurden verabschiedet. Text und Bilder Mindelheimer Zeitung
 
(von links): Armin Weh (Pfarrgemeinderatsvorsitzender), Andrea Doll, Pater Michael, Walter Scheitle, Manuela König und Peter Holzheu

(v.l.): Armin Weh (Pfarrgemeinderatsvorsitzender), Andrea Doll, Pater Michael, Walter Scheitle, Manuela König und Peter Holzheu

Walter Scheitle war 24 Jahre in der Kirchenverwaltung tätig und davon 18 Jahre als Kirchenpfleger. Andrea Doll war ebenfalls 24 Jahre in der Kirchenverwaltung tätig und davon war sie 18 Jahre für die Buchführung zuständig. 
Pater Michael bedankte sich bei beiden für die treuen Dienste und die gute Zusammenarbeit. Gleichzeitig begrüßte er den neuen Kirchenpfleger Peter Holzheu und Manuela König, die künftig die Buchführung der Pfarrgemeinde übernimmt. 
 
Karl Reiber (rechts) und Raymund Schuhwerk (links)

Karl Reiber (re.) und Raymund Schuhwerk (li.)

 

Auch in der Pfarrei St. Georg Siebnach wurde Abschied genommen:
Pater Michael bedankte sich bei Karl Reiber und Raymund Schuhwerk für die treuen Dienste und gute Zusammenarbeit .  

Karl Reiber war 18 Jahre als Kirchenpfleger tätig und Raymund Schuhwerk war ebenfalls 18 Jahre in der Kirchenverwaltung, er hat das Protokoll geführt. Pater Michael begrüßte den neuen Kirchenpfleger Peter Anwander und seinen Stellvertreter Thomas Mögele.