Suchergebnisse für "Fußball"


Allein geht es nicht mehr

Armin Gödrich, Vorsitzender des TSV Ettringen, hatte keine andere Wahl: In der Sommerpause musste er die Seniorenmannschaft vom Spielbetrieb abmelden.

Armin Gödrich, Vorsitzender des TSV Ettringen, hatte keine andere Wahl: In der Sommerpause musste er die Seniorenmannschaft vom Spielbetrieb abmelden. Bild Axel Schmidt MZ

Der TSV Ettringen zeigt sich immer wieder aufgeschlossen, mit den Veränderungen unserer Zeit Schritt zu halten.“ So steht es auf der Homepage des mittlerweile 106-jährigen Vereins, der bereits zwei Mal mit der Goldene Raute des Bayerischen Fußballverbandes (BFV) ausgezeichnet wurde. Wenn am kommenden Wochenende die Kreis-, A- und B-Klassen im Allgäu in die neue Saison starten, wird er aber auf der Landkarte und in den Spielplänen fehlen: Zum Ende der vergangenen Saison nämlich hat der 850 Mitglieder starke TSV Ettringen seine Seniorenmannschaft vom Spielbetrieb zurückgezogen.
Seit den 1920er Jahren wird in Ettringen Fußball gespielt, Höhepunkte (…)  ➡ weiterlesen mz-online

  Fußball 1952: Ettringen Stuttgart 4:1         –       ➡ Suche „Fußball“

                        Schlagwort "Vereine"

Kerosin liegt in der Luft

Thomas Springer berichtet:
Am Sonntagvormittag hat eine Boeing 747-400 über Schwaben etliche Tonnen Kerosin abgelassen. War vom Fußballturnier auf dem Ettringer Sportplatz aus schön zu sehen.

Der Flieger sollte von Milano nach Seoul fliegen und hatte dementsprechend Kerosin für gut 8500 km geladen. Kurz nach dem Abflug drehte er bei Salzburg aus unbekannten Gründen ab, ließ in einer Höhe von 21.000 Fuß (ca. 7000 Meter) in großzügigen Kreisen unter anderem direkt über Ettringen reichlich Kerosin in die Luft ab um dann in Frankfurt zu landen.  Weiterlesen


Fußball 1952: Ettringen-Stuttgart 4:1

Blick in die Ortschronik von 1952
Spielbericht TSV Ettringen – SV Stuttgart/Neustadt  4:1 (2:0) 

Bürgermeister Alois Kornes. V.l.: Endres Hans, Bock Richard, Hildebrandt Bruno, Schlichting Josef, Schnölzer Rudl, Winkler Michael (Funki), Fürst Karl, Stegmann Georg, Schnölzer Fritz.

Bürgermeister Alois Kornes. V.l.: Endres Hans, Bock Richard, Hildebrandt Bruno, Schlichting Josef, Schnölzer Rudl, Winkler Michael (Funki), Fürst Karl, Stegmann Georg, Schnölzer Fritz.

„Große Freude herrschte am Sonntag auf dem Ettringer Fußballplatz, denn die Gelben bezwangen vor einer ansehnlichen Zuschauermenge den befreundeten Stuttgarter Verein unerwartet hoch.

Ehe jedoch Ettringen zum Zuge kam, hatten die Gäste einen guten Start. Sie trafen einmal die Querlatte des heimischen Tores und waren sichtlich um eine Führung bemüht.
Dann aber kam der Gastgeber mehr und mehr ins Spiel. Ein Tor von Hildebrandt wurde wegen Abseits nicht gegeben, aber schon einige Minuten später war Linksaußen Schnölzer Fritz mit dem ersten Treffer erfolgreich und noch vor der Pause erhöhte Wiedemann durch einen Weitschuss für die Platzherren auf 2:0.
Nach dem Seitenwechsel versuchte Neustadt zwar mit gefährlichen Attacken  den Anschlusstreffer zu erreichen, doch Endres setzte auf der anderen Seite für die Gelben das Leder zum dritten Male ins Netz. Dann konnte Ettringens Stopper Stegmann einen Schuss der Gäste nur noch mit der Hand auf der Torlinie abwehren und der fällige Elfmeter führte zum Ehrentor für die Neustädter. Weiterlesen


Glückwunsch an Konrektor Marcus Spicker

 
Der neue Konrektor Marcus Spicker wurde von der Orff-Gruppe mit einem Becherspiel begrüßt. Foto: Diebolder
Markt Rettenbach Marcus Spicker, Sohn des ehemaligen Ettringer Lehrers Alfred Spicker, wurde als neuer Konrektor ins Amt eingeführt

Kurz vor den Pfingstferien gab es an der Grund- und Mittelschule Markt Rettenbach Grund zu feiern:
Als Fußballfans gekleidet eröffnete die Orff-Trommlergruppe die Feier zur Amtseinführung des neuen Konrektors Marcus Spicker. Die Lehrer sangen über ihn und seinen Augsburger Lieblingsverein. Im Lied beschrieben sie seine „offene und freundliche Art“ und die berufliche Rolle als „Co-Trainer“.
Rektorin Christine Räth umschrieb, wie der Konrektor sich um die Stundenbesetzung und interne Fortbildungen kümmern werde. Zudem sei er für die Homepage der Schule verantwortlich.
Als Sportler und Konrektor könne er von Pilgern lernen, erklärte Schulamtsdirektor Alfred Eberle. Sie hätten alle Ziele im Blick und würden mit Visionen und nicht wegen des Weges laufen. „Sie bringen den Blick auf das Ziel mit“, gratulierte Bürgermeister Alfons Weber dem „erfahrenen, engagierten und kommunikativen Lehrer“. Spicker, der in Dirlewang wohnt, hatte sich vor fünf Jahren als „Springer und mobile Reserve“ zur Verfügung gestellt. Er ist Nachfolger von Michael Kott, der als Chef an die Grund- und Mittelschule in Friesenried gewechselt ist. (jd)  Quelle: Mindelheimer Zeitung

Silberdistel für Alfred Spicker  ➡ Schulgarten übergeben  ➡ Schlagwort „Schule“


Peter Flöring erneut im Vorstand des TSV

Hinten, von links: Peter Flöring, Armin Gödrich, Stefanie Huber, Kornelia Schnölzer und Andreas Weh. Vorne: Petra Hämmerle und Helga de Paly. Bild Mindelheimer Zeitung

Das Vorstandsteam um Armin Gödrich wurde im Amt bestätigt, die Fußballer suchen jetzt aber einen Abteilungsleiter. Helga de Paly bekam den „Sport-Oscar“ für ihren unermüdlichen Einsatz

Spannende Themen standen auf der Tagesordnung der diesjährigen Mitgliederversammlung des TSV Ettringen: Immerhin ging es unter anderem um die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge und Neuwahlen des Vorstandes.(…)

 

➡ Artikel der MZ: „Der Spaß beim TSV Ettringen wird etwas teurer“

» Weitere Infos hier: EDEKA Flöring


1987: Gegenbesuch in Trosa (Schweden)

Gegenbesuch der Ettringer Fußballspieler vom 17. bis 21. Juni 1987

Spielernamen: 1 Schilcher Bruno (AH Leiter), 2 Kugelmann Martin, 3 Mendel Manfred, 4 Detter Georg, 5 Fontoli Herbert, 6 Meske Norbert, 7 Mayer Willi, 8 Mayer Georg, 9 Deistler Manfred, 10 Au Kurt, 11 Wagner Franz

Spielernamen: 1 Schilcher Bruno (AH Leiter), 2 Kugelmann Martin, 3 Mendel Manfred, 4 Detter Georg, 5 Fontoli Herbert, 6 Meske Norbert, 7 Mayer Willi, 8 Mayer Georg, 9 Deistler Manfred, 10 Au Kurt, 11 Wagner Franz

➡ (PDF) Programm  (schwedisch)

1986 Besuch aus Trosa

 

Trosa, malerischer Badeort und das Ende der Welt

 


1986: Besuch aus Trosa (Schweden)

Freundschaftsspiel auf dem neuen Sportplatz
Die Schweden waren vom 07.05. bis 11.05.1986 zu Gast in Ettringen. Der Gegenbesuch in Trosa fand 1987 vom 17. bis 21 Juni statt. (Martin Kugelmann)
2 Au Kurt, 3 Schilcher Bruno, 5 Mendel Manfred, 6 Settele Manfred, 7 Wanka Alwin   10 Baur Thomas, 11 Deistler Manfred (Organisator hatte mit den Schweden den Kontakt),   14 Bissinger (Torwart aus Schwabmünchen), 15 Blochum Alois, 16 Knöpfle Hubert,    17 Wagner Franz,  18 Mayer Georg,  19 Mayer Willi,  21 Böck Martin,  24 Sontheimer Eric

Spielernamen von Thomas Baur  und Martin Kugelmann
2 Au Kurt, 3 Schilcher Bruno, 5 Mendel Manfred, 6 Settele Manfred7 Wanka Alwin
10 Baur Thomas, 11 Deistler Manfred (Organisator hatte mit den Schweden den Kontakt),
14 Bissinger (Torwart aus Schwabmünchen), 15 Blochum Alois, 16 Knöpfle Hubert, 
17 Wagner Franz,  18 Mayer Georg,  19 Mayer Willi,  21 Böck Martin,  24 Sontheimer Eric

Fußball in Ettringen

Die Spieler von 1954

Hund sprang Fußballspieler ins Motorrad

Schülermannschaft in den 50ern

Die Meister 1984

Fußballturnier der Vereine 2012


Nur Ettringen ist gegen den Solarpark

 GEMEINDERAT

Auf dem Gelände der ehemaligen Sendeanlage Wertachtal soll das größte Solarkraftwerk Deutschlands entstehen. Die dafür benötigte Fläche ist so groß wie 66 Fußballfelder
(…) Sorge bereitet die großflächige Umnutzung von Flächen innerhalb der Umzäunung der ehemaligen Senderanlage vor allem dem Ettringer Gemeinderat aus grundsätzlichen Erwägungen und weil diese Flächen auf lange Zeit einer landwirtschaftlichen Nutzung entzogen würden.(…) ➡ zum Artikel mindelheimer-zeitung.de
 

Die „Säbener Straße“ Ettringens

Der Ettringer Schulsportplatz in den 50er und Anfang der 60er Jahre.

Hier trafen sich täglich, bereits nach Schulschluss, die Ettringer Fußballtalente zum Kicken. 
Mit großem Unverständnis reagierten die Spieler, wenn der Abpfiff bei Einbruch der Dämmerung durch den weniger fußballbegeisterten Herrn Zacher erfolgte. 

So manches Ausnahmetalent wurde schon gegen Mittag von seinem Vater aus der Mannschaft genommen und mit einer Ohrfeige zur Feldarbeit eingeladen.
Wer erinnert sich noch an das rote Limo vom Heckel? Genuss „pur“!

Luftaufnahme 2007

Geschichte der Ettringer Schule

➡ Schlagwort „Schule“

 


Die Namen der Fußballspieler von 1954

Toni Kornes hat die Namen der Fußballspieler zum Foto der Sportplatzeinweihung von 1954 herausgefunden.

 ➡ Zum Bericht vom 23.Januar 

 ➡ siehe auch: Hund sprang ins Motorrad…