Suchergebnisse für "Kurt Wastl"


Erinnerung an Kurt Wastl

Kurt Wastl stellte im Dezember 1997 eine Auswahl seiner Aquarelle in Bad Wörishofen aus

 

Dez.1997 (PDF)  Zeitungsartikel

 

Der Fotograf Kurt Wastl


Ettringer Schülermannschaft in den 50ern

Vielen Dank an Willi Baur für dieses „historische“ Foto.

v.l.: Galonske Reinhard, Götzfried Reinhold (Beatle), Müller Reihold, Wagenknecht Heinz, Eberhard Werner, Lang Michael, Böck Konrad (Trainer) knieend v.l.: Weidenspointner Rudolf, Baur Willi, Wanka Albin, Rauch Harald, Scherbaum Roland

v.l.: Galonske Reinhard, Götzfried Reinhold (Beatle), Müller Reihold, Wagenknecht Heinz, Eberhard Werner, Lang Michael, Böck Konrad (Trainer) knieend v.l.: Weidenspointner Rudolf, Baur Willi, Wanka Albin, Rauch Harald, Scherbaum Roland


Wie am Terrassengeländer zu erkennen ist, entstand das Foto im Garten des Ettringer Fotografen Kurt Wastl.

➡ siehe auch: Die „Säbener Straße“ Ettringens


Die Wastls1984 bei der Einweihung des Wertachsteges


Die Wastls bauen sich von 1949 – 52 ihr Haus

Blick zurück in Kurt Wastls Fotoalbum

 

In der Erlenstraße (Ostsiedlung) erfüllten sich die Wastls ihren Traum vom Eigenheim.  Weiterlesen


Ein Blick in Kurt Wastls Fotoalbum

Der Ettringer Trachtenverein bei der Fahnenweihe zu Markt-Rettenbach
am 03. Juli 1949.
Wer kann noch ein paar Namen nennen?

➡ Die Trachtler und ihr Waldfest 1951

Waldfest 2005

➡ VIDEOS:
Auftritt der Trachtler 1973 in Ettringen-Eifel

 


Der Brautraub 1952

Hochzeitsfoto des Ettringer Künstlers Kurt Wastl  mit seiner Braut Maria  geb. Blum im April 1950.

Hochzeitsfoto des Ettringer Künstlers Kurt Wastl mit seiner Frau Maria geb. Blum im April 1950. Die Aufnahme entstand vor dem Elternhaus der Braut in der Stillerstraße.

Blick in die Ortschronik Februar 1952
➡ (PDF) Ortschronik

Originaltext:
Bei einer Hochzeit nach altem Brauch und alter Sitte darf auch das sog. „Brautstehlen“ nicht fehlen.
Der junge Ettringer Bräutigam wusste das wohl und beauftragte deshalb alle seine Freunde mit der Bewachung der Braut.
Die geheimen Bewacher machten den Fehler, dass sie nur auf bekannte junge und vermeintliche „Räuber“ aufpassten.
Derweilen stahl sich ein alter Nachbar ganz heimlich mit der Braut davon und entführte sie trotz der Verfolger, die vom 1. Stock des Gasthauses auf die Straße gesprungen war, in ein anderes Lokal.

Künstlerisch verziertes Fotoalbum der Familie Wastl


Türkheim im Jahre 1949

Fotos aus dem ersten Album des Ettringer Berufsfotografen Kurt Wastl, der in Türkheim bei Foto Huber in der Bahnhofstraße arbeitete.

Wastl dokumentierte die Geschichte Ettringens von 1948, nach seiner Heimkehr aus der Kriegsgefangenschaft, bis zu seinem Tod 2009.

 

 


Glockenweihe 1949 in Ettringen

1949 erhielt das Gotteshaus sein heutiges Geläut. Da das Bronzegeläut größer und schwerer werden sollte, als das vorhergehende, musste ein neuer, stabilerer Glockenstuhl angeschafft werden. Fünf Glocken tragen seitdem ihren ehernen Klang über die dichtgedrängten Dächer der Häuser von Ettringen.

Kurt Wastl erstes AlbumDie größte Glocke wiegt 2200 Kilo, ist auf den Ton „C“ gestimmt und trägt die Aufschrift: „Herz Jesu, erbarme dich unser“. Die zweite Glocke wiegt nur 1250 Kilo und ist auf den Ton „Es“ gestimmt, mit der Inschrift „Heiliger Martinus, bitt für uns“. Die dritte und vierte Glocken wiegen jeweils 850 und 650 Kilo. Sie sind auf die Töne „F“ und „G“ gestimmt, mit der Beschriftung „Unbefleckte Jungfrau, bitt für uns“ und „Heiliger Josef, bitt für uns“. Die kleinste Glocke wiegt lediglich 350 Kilogramm und ist auf den Ton „B“ gestimmt. Sie trägt die Worte: „Oh Herr, gib ihnen den ewigen Frieden“ Bilder: Kurt Wastl / Text: Dr. Martin Kleint 


Ettringen im Jahre 1949

Erstes Album von Kurt Wastl

Fotos aus dem ersten Album des Ettringer Berufsfotografen Kurt Wastl.

Wastl dokumentierte die Geschichte Ettringens von 1948, nach seiner Heimkehr aus der Kriegsgefangenschaft, bis zu seinem Tod 2009.

 

 

 


Weihnachtszeit

Christbaum beim Rathaus  

Die Kornes - Kinder -  Foto von Kurt Wastl

Ein Bild von Toni Kornes – 
fotografiert von Kurt Wastl 

 

Weihnachtskarte aus den 50ern

 

 


 Gutschabäck


Fliesen Schweier


Café Kellerberg

1-1-Hoigata12-04

 

Sonntag, 04. Dezember 2011
Adventlicher Hoigata

Einen eindrucksvollen adventlichen Nachmittag gestaltete das Ettringer Holzbläser-Ensemble im Café Kellerberg. Abwechselnd mit den Geschwistern Strohmeyr aus Schwabmühlhausen und gemeinsam mit dem Gesangsduo Nicole Schmidt und Armin Fuchs sowie Albert Megele an der Gitarre boten sie besinnliche Melodien und Lieder dar. 
Mit nachdenklichen und heiteren Texten und Geschichten trug Erzähler Manfred Kast aus Bad Wörishofen zu einer entspannten vorweihnachtlichen Stimmung der zahlreichen Besucher bei.
Fotos und Text: Hartmuth Schmidt


Sonntag, 23. Dezember 2007
Alpenländisches Advent- und Weihnachtssingen

Zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest boten der Liederkranz Ettringen, Frauenchor und Frauendreigesang des Liederkranzes, der Jugendchor, das Ettringer Holzbläserensemble, Weisenbläser der Blaskapelle und Margit Hölzle-Fuchs an der Orgel ein besinnliches Konzert mit stimmungsvollen Liedern und Weisen in der Pfarrkirche St. Martin. Kathi Senner las dazu passende Texte in schwäbischer Mundart. Der Erlös der gut besuchten Veranstaltung kommt dem Kinderhospiz Bad Grönenbach und dem Missionswerk von Pater Michael in Indien zugute.

© Fotos: Reinhold Weidenspointner / Text: Hartmuth Schmidt


Blick zurück: Erster Budenzauber 2007

Der vom Kindergarten angeregte vorweihnachtliche Budenzauber mit Nikolauseinzug war ein großer Erfolg. Vereine, kommunale Einrichtungen und örtliche Geschäfte boten in heimeliger Atmosphäre vielerlei für Auge, Ohr, Magen und Gemüt. Die zahlreichen Besucher genossen die Darbietungen und geizten nicht mit Lob und Applaus.
Fotos und Text: Hartmuth Schmidt

 ➡ weiter