Historisches


Vergessener Geburtstag der Staudenbahn

Vor 90 Jahren:
Staudenbahn befahrbar 

 
Januar 2003 (PDF) Zeitungsartikel

                             Schlagwort "Staudenbahn"

Presse 1968: Neues von Liederkranz und TSV

„Liederkranz“ hielt Generalversammlung
Kulturfaktor in der Dorfgemeinschaft
Dez.1968 (PDF) Zeitungsartikel

Generalversammlung des TSV Ettringen
Mit neuer Vorstandschaft wieder aufwärts
Dez. 1968 (PDF) Zeitungsartikel

                         Schlagwort "Vereine"

Alter der Straßen nach benachbarten Ortschaften

(…) Die Straße nach Gennach wurde in den Vierzigerjahren des vorigen Jahrhunderts erbaut. Die Eisenbahnstation Westerringen wird die Erbauung notwendig gemacht haben. Früher führte nur ein Fußweg bis zur Flurgrenze nach Gennach. Der dortige Turm diente ehedem als Leuchtturm für die Wanderer im Gennacher Moos. Die Straße nach Lamerdingen soll etwas älter sein.  Weiterlesen


Das Gasthaus „Zum Staudenwirt“ in Ettringen

In der Birkenstraße (Ostsiedlung) wurde bis etwa 1960 das Gasthaus „Zum Staudenwirt“ bewirtschaftet.

Von Pfarrer Konrad Kuhn bei eBay erstandene Ansichtskarte

 

Der ehemalige Staudenwirt im November 2018

Der ehemalige Staudenwirt im November 2018

Der gebürtige Ettringer, Pfarrer Konrad Kuhn hat mit dieser, bei Ebay erstanden, Ansichtskarte  das Wirtshaus wieder in Erinnerung gerufen.
Weder in der Ortschronik, noch in den Aufzeichnungen von Dr. Kleint („Drei schwäbische Dörfer erzählen“) ist etwas über den „Staudenwirt“ zu finden. 

Dorle Au und Hartmuth Schmidt berichten:
1947/48 eröffnete eine Familie Bayrer das Wirtshaus mit Kegelbahn.
Ein paar Jahre später hat ein Lucki Moser die Wirtschaft übernommen und bis in die 60er Jahre weiter geführt.
Danach  richtete Herbert Hauke sein Geschäft in dem Gebäude ein. Bis das Haus verkauft wurde, stand es mehrere Jahre leer.
 


Gemeindehomepage seit 1998 online

Die Startseite 1997

Die Startseite 1997

 

Als eine der ersten Gemeinden im Unterallgäu präsentierte sich Ettringen im Internet

 


Nov. 1997
: „Schüler präsentiert Ettringen im Internet“ ➡ (PDF) Zeitungsartikel

 


Weihe des neuen Feuerwehrhauses

 

 

Das neue Feuerwehrhaus wurde mit einem „Tag der offen Tür“ am So., 27. Mai 2001 eingeweiht. 
Mai 2001 (PDF) Zeitungsartikel

➡ (PDF) Festprogramm

➡ 1875 Erster Kommandant der FFW  
➡ 1952 FFW wiedergegründet
➡ 1967 Josef Huber Kommandant 
➡ 2000 125 Jahre FFW Siebnach
➡ 1951 Fehlender Feuerwehrnachwuchs 
➡ 1964 Fahnenweihe  
➡ 1976 Chronik von Josef Mayer 
Das ehemalige Dampfsägewerk
                                 "FEUERWEHR"

Umgehung: „Alleingang, und zwar sofort“

Umgehungsstraße heute

 

Planer Zettler dängt Ettringen zu einem eigenen Weg – Die gemeinsame Y-Lösung scheint gestorben

„Gemeinsame Lösung nicht aufgeben“ Ettringens Bürgermeister Sturm will „die Pessimisten strafen“
Okt. 2001 (PDF) Zeitungsartikel     

➡ „Umgehungsstraße“


Vernünftige Nahversorgung für Ettringen

 

 

Naturkostladen sieht Konkurrenz durch Privat-Initiative

Okt. 2001 (PDF) Zeitungsartikel

 

Dez. 1997 Bioladen wird eröffnet
Nov. 2006 Geschäft schließt

 

 


39 Jahre Praxis Dr. Rohrer

Eine ärztliche Versorgung gab es bereits seit dem Jahre 1924 in unserem Dorfe. Damals hatte ein gewisser Dr. Bechler in dem Hause Welfenstraße 4 (das Haus steht nicht mehr) die erste ärztliche Praxis in Ettringen eröffnet. Er war noch ein Allroundmediziner, der von der Geburtshilfe bis zum Zahnziehen, vom Bruch eingipsen bis zum chirurgischen Entfernen von Fremdkörpern alles können musste. Später zog er in das Haus Augsburger Straße 5.
Sein Nachfolger, Dr. Schubert, baute in der Nelkenstraße 1 ein Haus mit Praxis, die er bis nach dem letzten Krieg ausübte. Als Nachfolger ließ sich zunächst in einer Langschen Villa der ehemalige Stabsarzt Dr. Karl Sutter nieder, der dann in der Hermann-Lang-Straße baute und weiter gemeinsam mit seiner Frau bis 1982 praktizierte. Sein Nachfolger, Dr. Maximilian Stammel, baute in der Gartenstraße ein Haus mit Praxis und betreute sein Klientel bis zu seinem Tode im Jahre 2002. Daraufhin übernahm am 1.Oktober 2003 Dr. Paul Lesinski diese Praxis.

Praxiseröffnung Dr. Otto und Hedwig Wolf 1957 beim Bäcker Lang in der Siebnacher Straße

Praxiseröffnung Dr. Otto und Hedwig Wolf 1957 beim Bäcker Lang in der Siebnacher Straße

Im Jahre 1957 ließ sich für ein zweiter Arzt, Dr. Otto Wolf im Anbau beim Bäcker Lang nieder, zog dann in die Hauptstraße 17. Dessen Praxis übernahm nach seinem Tode im Jahre 1979 Dr. Andreas Rohrer, der seine Praxisräume im ersten Stock der Apotheke einrichtete. (…) Text: „Drei schwäbische Dörfer“

 

25 Jahre Praxis Dr. Rohrer


Brückenschlag über die Wertach

Beim neuen Brückenschlag über die Wertach werden viele Tonnen Beton bewegt

 ➡ Juli 2001 (PDF) Zeitungsartikel

     Schlagwort "Wertach"