Historisches


Umgehung: „Alleingang, und zwar sofort“

Umgehungsstraße heute

 

Planer Zettler dängt Ettringen zu einem eigenen Weg – Die gemeinsame Y-Lösung scheint gestorben

„Gemeinsame Lösung nicht aufgeben“ Ettringens Bürgermeister Sturm will „die Pessimisten strafen“
Okt. 2001 (PDF) Zeitungsartikel     

➡ „Umgehungsstraße“


Vernünftige Nahversorgung für Ettringen

 

 

Naturkostladen sieht Konkurrenz durch Privat-Initiative

Okt. 2001 (PDF) Zeitungsartikel

 

Dez. 1997 Bioladen wird eröffnet
Nov. 2006 Geschäft schließt

 

 


39 Jahre Praxis Dr. Rohrer

Eine ärztliche Versorgung gab es bereits seit dem Jahre 1924 in unserem Dorfe. Damals hatte ein gewisser Dr. Bechler in dem Hause Welfenstraße 4 (das Haus steht nicht mehr) die erste ärztliche Praxis in Ettringen eröffnet. Er war noch ein Allroundmediziner, der von der Geburtshilfe bis zum Zahnziehen, vom Bruch eingipsen bis zum chirurgischen Entfernen von Fremdkörpern alles können musste. Später zog er in das Haus Augsburger Straße 5.
Sein Nachfolger, Dr. Schubert, baute in der Nelkenstraße 1 ein Haus mit Praxis, die er bis nach dem letzten Krieg ausübte. Als Nachfolger ließ sich zunächst in einer Langschen Villa der ehemalige Stabsarzt Dr. Karl Sutter nieder, der dann in der Hermann-Lang-Straße baute und weiter gemeinsam mit seiner Frau bis 1982 praktizierte. Sein Nachfolger, Dr. Maximilian Stammel, baute in der Gartenstraße ein Haus mit Praxis und betreute sein Klientel bis zu seinem Tode im Jahre 2002. Daraufhin übernahm am 1.Oktober 2003 Dr. Paul Lesinski diese Praxis.

Praxiseröffnung Dr. Otto und Hedwig Wolf 1957 beim Bäcker Lang in der Siebnacher Straße

Praxiseröffnung Dr. Otto und Hedwig Wolf 1957 beim Bäcker Lang in der Siebnacher Straße

Im Jahre 1957 ließ sich für ein zweiter Arzt, Dr. Otto Wolf im Anbau beim Bäcker Lang nieder, zog dann in die Hauptstraße 17. Dessen Praxis übernahm nach seinem Tode im Jahre 1979 Dr. Andreas Rohrer, der seine Praxisräume im ersten Stock der Apotheke einrichtete. (…) Text: „Drei schwäbische Dörfer“

 

25 Jahre Praxis Dr. Rohrer


Brückenschlag über die Wertach

Beim neuen Brückenschlag über die Wertach werden viele Tonnen Beton bewegt

 ➡ Juli 2001 (PDF) Zeitungsartikel

     Schlagwort "Wertach"

 


Historisches Gasthaus „Mohren“ in Siebnach

 

 

 Erweiterung des „Mohren“ abgelehnt
Mai/Juli 2001 (PDF) Zeitungsbericht

➡ 2011 Gemeinde lehnt Asylbwerberheim ab
➡ 2012 Rat ist gegen Unterkunft 


          ➡ 2014 Erste Asylbewerber treffen ein       ➡ 2017 Brand im Asylbewerberheim  

                          Geschichte des "Mohren"

Bürgermeister, Chirurg und Kurator Alois Müller

➡ Quelle: Türkheimer Wochenzeitungen von 1861


Adele Harmsen wurde 90

 

 

Ein Leben für die Kunst – Bewundert und hochgeschätzt 

Jan.2001 (PDF) Zeitungsartikel

Erinnerung an Frau Adele Harmsen
Zu Fuß auf Konzertreise


Die ehemalige Zech-Schmiede

…erhält ihr restauriertes, über 100 Jahre altes, Balkongeländer zurück.

 

(…) In der rechtwinkligen Kurve der Staatsstraße lag die „Kreuzschmiede“ in der Hauptstraße 19, bis sie 1889 schräg gegenüber in die Hauptstraße 14 verlegt wurde. Hier arbeitete bis in die sechziger Jahre Schmiedemeister Zech mit seinem Sohn. Neben der Werkstatt stand ein Schleifstein, der nach altem Recht von allen Bauern des Dorfes unentgeltlich benutzt werden durfte. Später diente die Schmiede viele Jahre bis 2002 als Getränkemarkt (…) „Drei schwäbische Dörfer erzählen“ von Dr. Martin Kleint

Abbruch der Zech-Schmiede 2013                     ➡ Beim Schweier damals und heute

» Weitere Infos hier: Fliesen Schweier


Mitteilung vom Königl. Landgerichte Türkheim


Schule bekommt im Jahr 2000 einen neuen Namen

 

 

Ab  dem Schuljahr 2000 trägt die Ettringer Schule offiziell den Namen „Albert Schweitzer Schule“

Nov. 2000 (PDF) Zeitungsartikel

➡ Schlagwort „Schule“