Lokalnachrichten


Die gute Laune kommt unfrankiert

Rainer Resnitschek ist Postbote mit Leib und Seele: Auch in der hektischen Zeit vor Weihnachten nimmt er sich immer Zeit für ein nettes Wort.

Rainer Resnitschek ist Postbote mit Leib und Seele: Auch in der hektischen Zeit vor Weihnachten nimmt er sich immer Zeit für ein nettes Wort. Bild Mindelheimer Zeitung

ADVENT
Weil alle Kinder und Erwachsenen in Siebnach ihren Postboten Rainer Resnitschek so gerne haben, überraschen sie ihn zum Dank jeden Tag im Advent an einer anderen Haustür mit einem kleinen Geschenk.

➡ weiterlesen mindelheimer-zeitung.de


Die neuen Übungsleiterinnen stellen sich vor

 

Valentina Kraus und Rebekka Kögel  absolvierten eine Ausbildung zum Übungsleiter-Assistenten…

Quelle: Wochenkurier vom 14.12.2017

➡ zum Download als PDF


Linde bei Traunried als Naturdenkmal gekennzeichnet

Text heutige Printausgabe der MINDELHEIMER ZEITUNG
 
Linde bei Traunried ist jetzt als Naturdenkmal geschützt
Etwa 28 Meter hoch ist die größte Linde dieser Baumgruppe südlich von Traunried.
Die Gruppe aus Linden und einem Kreuz wurde vom Landkreis UA als Naturdenkmal ausgewiesen

Die Gruppe aus Linden und einem Kreuz wurde vom Landkreis UA als Naturdenkmal ausgewiesen

Ihr Stammumfang beträgt 4,40 Meter. Groß war die Freude beim Ettringer Bürgermeister Robert Sturm und bei Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege Markus Orf, als sie das 54. Naturdenkmal im Landkreis Unterallgäu kennzeichneten.
Naturdenkmäler sind laut Bundesnaturschutzgesetz geschützt aus wissenschaftlichen, naturgeschichtlichen oder landeskundlichen Gründen oder wegen ihrer Seltenheit, Eigenart oder Schönheit. „Die Lindengruppe am Käppeleberg ist einzigartig, eindrucksvoll gewachsen und auf der Anhöhe schon von Weitem sichtbar“, urteilt Orf.
Naturdenkmäler können Einzelbäume, Baumgruppen, Alleen, aber auch andere Naturelemente wie Quellen sein. Neben den 54 Naturdenkmälern gibt es im Unterallgäu 30 geschützte Landschaftsbestandteile, also Flächen wie der Kalkquellsumpf bei Katzbrui, die geologischen Orgeln bei Dietratried oder der Pestfriedhof Mussenhausen. 

Am Tannenberg sind die Überreste eines weiteren Naturdenkmals zu betrachten

➡ Schlagwort „Natur“

➡ Naturschutz und Schutzflächen im Landkreis Unterallgäu 


Ein Leben lang dem VdK treu

Bild Mindelheimer Zeitung

Der 93-jährige Oskar Staske ist 70 Jahre dabei und hält damit dem Ortsverband seit dessen Gründung die Treue (…)
➡ weiterlesen auf mindelheimer-zeitung.de

 

 

➡ (PDF) Herbert Zimmer an der Spitze


Biogas-Fackel brennt noch immer

Über diese Fackel auf dem Aviretta-Firmengelände wird nach wie vor Biogas nutzlos verbrannt wird, statt wie vorgesehen eine Turbine zu betreiben. Nach mehreren Störfällen muss das Unternehmen mehrere Auflagen des Landratsamtes erfüllen. Dagegen hat die Firma aber geklagt. Bild Mindelheimer ZeitungGewerbeaufsicht Die Ettringer Firma Aviretta hat das Problem mit Biogas bislang nicht gelöst. Das Landratsamt hat nach den Störfällen im April kontrolliert und Auflagen erlassen. Dagegen hat das Unternehmen geklagt

Im April machte das Ettringer Unternehmen Aviretta Negativ-Schlagzeilen mit Störfällen bei der Verbrennung und Verarbeitung von Biogas, das nutzlos über eine Fackel verbrannt, statt wie vorgesehen zur Energiegewinnung genutzt wurde. Auch unverbrannt war damals Biogas in die Luft geblasen worden(…) 
➡ weiterlesen mindelheimer-zeitung.de   ➡ Störfall: Schwefelwasserstoff ausgetreten 08.04.2017


Gemeindehomepage seit 20 Jahren online

Die Startseite 1997

Die Startseite 1997

Als eine der ersten Gemeinden im UA präsentierte sich Ettringen im Internet

 


Nov. 1997
: „Schüler präsentiert Ettringen im Internet“ ➡ (PDF) Zeitungsartikel

Dez. 2015: „Ettringen gönnt sich einen neuen Internetauftritt“ ➡ (PDF) Zeitungsartikel

 


Ehrungen beim Liederkranz Ettringen

Ehrungen beim Liederkranz Ettringen. Auf dem Foto (von links): Richard Hoffmann, Irmgard Ressel, Thomas Müller, Christel Holdenried, und Christa Stiegeler. Foto: Erika Müller75 Gründe zum Feiern – und viele mehr
Ehrungen beim Liederkranz Ettringen:

Chorleiter Thomas Müller ist seit 50 Jahren aktiv und Irmgard Ressel hält dem Chorgesang seit 25 Jahren die Treue. 
Das wird gefeiert und besungen (…)

➡ weiterlesen auf mindelheimer-zeitung.de

                                      


Feuer im Asylbewerberheim wurde absichtlich gelegt

Kripo hat derzeit keine Hinweise, dass Außenstehende beteiligt waren.

Sachschaden in Siebnach beträgt rund 50 000 Euro. (…)

➡ weiterlesen mindelheimer-zeitung.de

Siebnach Asylintegrationshaus zu verkaufen 14% Rendite! Türkheim Asylintegrationshaus zu verkaufen über 20% Rendite!

Ausgezeichnete Sänger in Ettringen

Der Ettringer Liederkranz gestaltete den Sonntagsgottesdienst mit der Alpenländischen Mess’ von Lorenz Maierhofer.

Nachdem die Sänger des Kirchenchores mit dem Liederkranz fast identisch sind, nutzte Pfarrer Pater Michael die Gelegenheit, zwei verdiente Sänger zu ehren. Dieter Kügle (rechts) singt seit über 40 Jahren im Bass, und Thomas Müller (links) seit 50 Jahren im Tenor. Müller, der auch den Ettringer Liederkranz leitet, stellte sich vor sechs Jahren nach dem plötzlichen Tod von Altbürgermeister und Chorleiter Walter Fehle auch als Leiter des Kirchenchores zur Verfügung.
Foto: Armin Weh – Quelle: Mindelheimer Zeitung


Hans Gammel verabschiedet Pater John

v.l.: Annemarie Gammel, Pater John, Hans Gammel, Max Pfluger sen. Foto un - Unterallgäu RundschauHans Gammel und seine Ehefrau Annemarie aus Ettringen, luden die Mitglieder der Blaskapelle Max Pfluger und zahlreiche Gäste zu einer abendlichen Serenade ein und bewirteten dabei alle Anwesenden mit leckeren Steaks und Getränken.
Der Erlös aus den dafür erhaltenen Spenden überreichte Hans Gammel danach Pater John und wünschte diesem viel Glück und Erfolg auf seinem weiteren Lebensweg in Indien. Auch Max Pfluger senior wünschte dem beliebten Geistlichen alles Gute für seine neuen Aufgaben in seiner Heimat Indien. 
Quelle: UA Rundschau

Pater John verabschiedet sich