So hat Ettringen gewählt

Wahlen  2018

Landtagswahl

➡ Bezirkswahl

 

Herbstmorgen


Ettringerin schreibt Dummies-Buch* für Jäger

Am Tag ihrer bestandenen Jägerprüfung erfuhr Melanie Restle vom Wurf einer Münsterländer-Hündin. Ob Zufall oder Schicksal: die junge Hundedame „Bonnie“ ist seitdem ihre Begleiterin, braucht aber noch Erziehung.

Melanie Restle hat ein humorvolles Sachbuch für Jäger und die, die es werden wollen, geschrieben.

Erst vor gut einem halben Jahr hat sie ihre Jägerprüfung bestanden – und nun schon ein Buch darüber geschrieben.(…)

➡ Artikel mz-online

*Für Dummies ist eine umfangreiche Reihe von Sachbüchern im Taschenbuchformat. Die Bücher vermitteln komplexe Themen an Leser, die im jeweils behandelten Thema unerfahren sind.

 


Gottes Segen für tausende Ehejahre

Da kamen ein paar tausend Ehejahre zusammen: Um den Segen Gottes für 40 Paare aus der Pfarreiengemeinschaft Ettringen bat Pater Michael während eines festlichen Gottesdienstes. Die Eheleute gaben sich vor 40, 50, 55, 60 und sogar 65 Jahren das Ja-Wort fürs Leben.

(…) Und ein erfahrener Ehemann erinnerte sich:
„Ich wusste, das ist sie, das ist die Richtige, als ich bei ihr im Wirtshaus einen Schweinsbraten bestellt habe“.
Artikel mz-online

Berichte von kirchlichen Ereignissen


Programm Wi. 18 / Frühj. 19

 

 

➡ (PDF) Programm  

» Weitere Infos hier: Café Kellerberg


Blick vom Dach der „Sozialen Mitte“

Baustelle im Archiv ➡ Schlagwort „Soziale Mitte“


Bachmuscheltag in Traunried gut besucht

In Traunried war anlässlich des Bachmuscheltages einiges geboten. Landrat Hans-Joachim Weirather (hinten links) sprach dabei auch die Problematik des Bisams in der Scharlach an.© privat - Wochenkurier

Besondere Arten bedürfen besonderer Verantwortung – Bisamratten machen den Muscheln das Leben schwer (…)
➡ Artikel (PDF) Wochenkurier

Die Bachmuschel im Unterallgäu
Wertachfreunde Unterallgäu

 


Hans Gammel Ehrenmitglied der Blaskapelle Max Pfluger

Hans Gammel (li) mit Max Pfluger Bild Unterallgäu Rundschau

Hans Gammel
(links) aus Ettringen ist Ehrenmitglied der Blaskapelle Max Pfluger.
Zur Feier seines 70. Geburtstags spielte die Blaskapelle, um sich bei ihrem „Hans“, der ein ständiger Begleiter auch bei den Auslandstouren ist, zu bedanken.
Zum Abschluss durfte der Jubilar seinen Lieblingsmarsch „Böhmischer Traum“ dirigieren.
An diesem Sonntag gibt die Blaskapelle um ihren Dirigenten Max Pfluger sen. (rechts) im Mindelheimer Stadttheater ein Konzert. Unter anderem dürfen sich die Zuhörer auf die Bravourpolka „Al Fova“ von Zdenek Gurski freuen. Foto: un Quelle: Unterallgäu-Rundschau


Das Ettringer Drachen-Haus

Ettringen ist um eine Attraktion reicher. In der Stauferstraße steht jetzt das Drachen-Haus und kann bequem von der Straße aus besichtigt werden.

➡ (PDF) Prospekt zum Download  

Besuch im Atelier von Martina Mayer-Lauingen

Website von Martina Mayer-Lauingen

Online-Shop der Künstlerin


39 Jahre Praxis Dr. Rohrer

Eine ärztliche Versorgung gab es bereits seit dem Jahre 1924 in unserem Dorfe. Damals hatte ein gewisser Dr. Bechler in dem Hause Welfenstraße 4 (das Haus steht nicht mehr) die erste ärztliche Praxis in Ettringen eröffnet. Er war noch ein Allroundmediziner, der von der Geburtshilfe bis zum Zahnziehen, vom Bruch eingipsen bis zum chirurgischen Entfernen von Fremdkörpern alles können musste. Später zog er in das Haus Augsburger Straße 5.
Sein Nachfolger, Dr. Schubert, baute in der Nelkenstraße 1 ein Haus mit Praxis, die er bis nach dem letzten Krieg ausübte. Als Nachfolger ließ sich zunächst in einer Langschen Villa der ehemalige Stabsarzt Dr. Karl Sutter nieder, der dann in der Hermann-Lang-Straße baute und weiter gemeinsam mit seiner Frau bis 1982 praktizierte. Sein Nachfolger, Dr. Maximilian Stammel, baute in der Gartenstraße ein Haus mit Praxis und betreute sein Klientel bis zu seinem Tode im Jahre 2002. Daraufhin übernahm am 1.Oktober 2003 Dr. Paul Lesinski diese Praxis.

Praxiseröffnung Dr. Otto und Hedwig Wolf 1957 beim Bäcker Lang in der Siebnacher Straße

Praxiseröffnung Dr. Otto und Hedwig Wolf 1957 beim Bäcker Lang in der Siebnacher Straße

Im Jahre 1957 ließ sich für ein zweiter Arzt, Dr. Otto Wolf im Anbau beim Bäcker Lang nieder, zog dann in die Hauptstraße 17. Dessen Praxis übernahm nach seinem Tode im Jahre 1979 Dr. Andreas Rohrer, der seine Praxisräume im ersten Stock der Apotheke einrichtete. (…) Text: „Drei schwäbische Dörfer“

 

25 Jahre Praxis Dr. Rohrer