Sanierung bezuschusst

Quelle: Wochenkurier

 

Städtebauförderung bringt Mesnerhaus zum Klingen

Bitte in das Bild klicken! 


Sonnenuntergang in Ettringen

St.Martin im Abendlicht


Neues von der Albert-Schweitzer-Schule

Quelle: Wochenkurier

  Im zukünftigen „Klassenzimmer im Freien“ wurden zwei Walnussbäume gepflanzt… Bitte in das Bild klicken! 

» Weitere Infos hier: Ewald Hellwig


Backen liegt in der Familie

Andrea Kögel und ihre Sauerländer Stutenkerle

Siebnach Andrea Kögel (23) geht gern auf Reisen und liebt das Skifahren. Beides lässt sich nur sporadisch umsetzen. Aber ein anderes Hobby pflegt sie das ganze Jahr über: Sie backt gerne Plätzchen und Kuchen.
In der neuen Ausgabe von „Zuckerguss“ ist sie mit Hefeteigmännern vertreten. „Sauerländer Stutenkerle“ ist die korrekte Bezeichnung.

Weiterlesen


Ettringen macht sich stark für die ältere Generation

Senioren sollen die Möglichkeit haben, in ihrem Heimatort behindertengerecht zu wohnen. Der Gemeinderat stellt ein Grundstück zur Verfügung und sucht nach einem Investor Von Eva-maria Frieder

Senioren sollen sich in Ettringen wohlfühlen. Ambulante Unterstützung gibt es ausreichend. Altersgerechte Wohnungen sind dagegen Mangelware. Deshalb stellt der Gemeinderat für eine solche Anlage jetzt ein Grundstück zur Verfügung.

Ettringen Die Einheitsgemeinde Ettringen will dafür sorgen, dass sich ihre Bürger auch im Alter im Dorf wohlfühlen und nicht wegziehen müssen, weil der passende Wohnraum fehlt.

Der Gemeinderat hat die Situation der Senioren zum Leitthema 2011 gemacht und sich intensiv damit befasst. Die Gemeinde macht sich nun für den Bau eines barrierefreien Hauses mit altersgerechten Wohnungen stark und sucht dafür nach Investoren. Dem voraus gehen sollen ein Informationsabend und eine Fragenbogenaktion.(…)

 ➡ weiterlesen mindelheimer-zeitung.de 


Nebel zieht auf

Beim Feldkreuz südlich der Umgehungsstraße


Bau der Fischtreppe in Siebnach

Sommer 2006: Bau der Fischtreppe beim Kraftwerk an der Wertach

 

Bilder mit freundlicher Genehmigung von www.scharpf-wasserbau.de


Unternehmensflurbereinigung Ettringen

Die Flurbereinigung Ettringen kam am 28.10.2011 mit der Übergabe eines Brotzeitplatzes an der Unterführung der Umgehungsstraße zum Abschluss.

 

 

 


Blick zurück: Bau des Dorfbrunnens

Früher war dieser Bereich eine Asphaltwüste, in Zukunft soll er als Rückzugsmöglichkeit dienen, die zum Verweilen, zum Spielen und zum „Hoigata“ einlädt.

Wasserstelle wiederbelebt

Da früher einmal gleich in der Nachbarschaft ein Brunnen bestand, der auch als Viehtränke diente, beschloss der Gemeinderat, auch nun wieder Wasserstellen einzurichten. Sie sollen für Kinder und Erwachsene im Sommer Erfrischung bieten.

Da der Jakobspilgerweg durch Ettringen führt, wurde zusätzlich eine Trinkwasserstelle errichtet, an der jeder seinen Durst stillen kann ­ sogar die Hunde, für die eigene Schüsselchen integriert sind. Als Hinweis auf den Jakobsweg ziert eine Muschel aus hellem Kalkstein die Trinksäule. Um den Bereich von parkenden Autos frei zu halten, werden Eisenpoller gesetzt. Für Begrünung sorgen eine Hainbuchenhecke und eine Platane, die auch Schatten spendet. Eine Steinbank lädt zum Sitzen und Liegen ein.

 


Herbstliches Ettringen