Suchergebnisse zum Schlagwort "Damals und heute"


Hauptstraße 30 damals und heute

Hausname: Gerum

Auszug aus der Sitzung des Gemeinderates vom 18.02.2013 zum Bau des Hauses:

Top 5: Bergler Bettina, Weilbachstr. 20, 87739 Breitenbrunn; Einfamilienhaus mit
Garage in Ettringen Hauptstr. 30 (Fl Nr. 160/2)

Das Vorhaben dass im §34 –Gebiet errichtet werden soll, wird von GL Herrn Müller mittels
Folien dargestellt.
Das Vorhaben liegt im Sanierungsgebiet am Rand. Den Ratsmitgliedern wurde die Beurteilung des Städteplaners zur Kenntnis gegeben, der das Bauvorhaben negativ beurteilt. BGM Sturm hat den Ratsmitgliedern eine kurze Zusammenfassung zum Einfügungsgebot von Dr. Dirnberger an die Hand gegeben.
Das Vorhaben gestaltet sich als sehr schwierig zu beurteilen, da es gute Gründe sowohl für als
auch für eine Ablehnung gibt. Weiterlesen


Tussenhauser Straße 2 (Sirch) damals und heute

Sirch Xaver, Hausname Giglmaier 


Türkheimer Straße 6 damals und heute

Früher Kraus Elisabeth heute Familie Steffens Türkheimer Straße 6 Hausname „Nuibauer“


Stillerstraße 7 damals und heute

Familie Steffens Stillerstraße 7, Hausname „Langhans“

Unser Bericht auf der Gemeindehomepage vor 10 Jahren:

Donnerstag, 24.03.05
Bayerisches Warmblut Fohlen bei Pferdezuchthof Steffens in Ettringen.

Noch keine 2 Wochen alt ist das erste Fohlen im Zuchthof Steffens in Ettringen.
Der Vater des kleinen Mädchens ist „Chalan“ und stammt aus Norddeutschland,
die Mutter „Cosmo“ gehört Bettina Schmid in Siebnach.


Sparkassengebäude Hauptstr. 24 damals und heute


Damals und heute: Ostsiedlung – Eschenstraße 3


Damals und heute: Blick vom Anwesen Heiler in Richtung Kirche


Hauptstraße 15 damals und heute

(…) Vor dem übernächsten Haus, Hauptstraße 15, in dem in den fünfziger Jahren ein Textilgeschäft eröffnet wurde, dann eine „Quellefiliale“ , Geschenkboutique und eine Versicherungsagentur, stand bis zum Jahre 1870 ein Ziehbrunnen, an dem die Dorfbewohner ihre Eimer mit Wasser füllten. Jahre später kamen die gusseisernen Pumpen auf und jeder Hausbesitzer schlug sich seinen eigenen Brunnen. (…)
Text: Dr. Martin Kleint (Drei schwäbische Dörfer erzählen)

 :


Blick zurück: Zweites Sechsfamilienhaus in der Siebnacher Straße übergeben

12. November 1951:

Mit einer kurzen Ansprache übergab am vergangenen Sonntagvormittag Dipl.-Ing. Ratzer dem Gemeinderat das zweite Sechsfamilienhaus.
Bürgermeister Lang dankte dem Architekten, allen am Bau beteiligten Firmen und dem Gemeinderat für die Arbeit um das Zustandekommen dieses Werkes. Im Namen der Heimatvertriebenen dankte Gemeinderat Wanka für die Schaffung des so notwendigen Wohnraumes.


Die Geschichte der Firma Alfons Rindle

Die Firma wurde 1929 von Anton Rindle *11.06.1902 gegründet.
Anton Rindle erlernte den Beruf des Elektrikers und legte 1928 die Meisterprüfung ab.

Damals begann er mit der Elektro-Installation von Häusern und landwirtschaftlichen Gebäuden, dem Verkauf und Reparatur von Elektrogeräten, Melkmaschinen, Fahrrädern und unterhielt einen Taxibetrieb. Er führte das Geschäft zusammen mit seiner Frau Maria Rindle. Weiterlesen

» Weitere Infos hier: Rindle Elektro