Suchergebnisse zum Schlagwort "Natur"


Linde bei Traunried als Naturdenkmal gekennzeichnet

Text heutige Printausgabe der MINDELHEIMER ZEITUNG
 
Linde bei Traunried ist jetzt als Naturdenkmal geschützt
Etwa 28 Meter hoch ist die größte Linde dieser Baumgruppe südlich von Traunried.
Die Gruppe aus Linden und einem Kreuz wurde vom Landkreis UA als Naturdenkmal ausgewiesen

Die Gruppe aus Linden und einem Kreuz wurde vom Landkreis UA als Naturdenkmal ausgewiesen

Ihr Stammumfang beträgt 4,40 Meter. Groß war die Freude beim Ettringer Bürgermeister Robert Sturm und bei Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege Markus Orf, als sie das 54. Naturdenkmal im Landkreis Unterallgäu kennzeichneten.
Naturdenkmäler sind laut Bundesnaturschutzgesetz geschützt aus wissenschaftlichen, naturgeschichtlichen oder landeskundlichen Gründen oder wegen ihrer Seltenheit, Eigenart oder Schönheit. „Die Lindengruppe am Käppeleberg ist einzigartig, eindrucksvoll gewachsen und auf der Anhöhe schon von Weitem sichtbar“, urteilt Orf.
Naturdenkmäler können Einzelbäume, Baumgruppen, Alleen, aber auch andere Naturelemente wie Quellen sein. Neben den 54 Naturdenkmälern gibt es im Unterallgäu 30 geschützte Landschaftsbestandteile, also Flächen wie der Kalkquellsumpf bei Katzbrui, die geologischen Orgeln bei Dietratried oder der Pestfriedhof Mussenhausen. 

Am Tannenberg sind die Überreste eines weiteren Naturdenkmals zu betrachten

➡ Schlagwort „Natur“

➡ Naturschutz und Schutzflächen im Landkreis Unterallgäu 


Wintertag

                                                       ➡ Schlagwort „Natur“


Novembermorgen in Ettringen

Im Nebel ruhet noch die Welt,
Noch träumen Wald und Wiesen:
Bald siehst du, wenn der Schleier fällt,                                    ➡ Schlagwort „Natur“
Den blauen Himmel unverstellt,
Herbstkräftig die gedämpfte Welt
In warmem Golde fließen.             Eduard Möhrike         


Altweibersommer


Impressionen am Oberen Wehr


1992: Siebnacher Jugendliche nehmen den Naturschutz ernst

Die Jugendlichen aus Siebnach nehmen den Naturschutz ernst
Aktive Gruppe plant Beitritt zum Bund Naturschutz

➡ (PDF) Zeitungsartikel


Naturdenkmal im Gemeindegebiet von Ettringen

Zeitungsartikel von 1986

Zeitungsartikel von 1986

Am Tannenberg sind die Überreste des ältesten Buchengewächses im Landkreis Unterallgäu zu betrachten.

Aufnahme vom 04. Mai 2017

 


Die Wertach am oberen Wehr

Heute Vormittag bei etwa -10°C 


Winterspaziergang westlich von Ettringen


Silvester 2016 in Ettringen

31. Dezember 2016

Sonnenblumenfeld vor vier Monaten: