Suchergebnisse für "radweg"


Bäume werden gefällt

Birken am Radweg nach Siebnach(…) Unter dem Tagesordnungspunkt „Sonstiges“ ging es überwiegend um Bäume, einmal um solche, die gefällt und ersetzt werden sollen und um den Baum des Jahres 2019, die Flatter-Ulme, die die Ortsgruppe des Bund Naturschutz der Gemeinde schenkt.
Nach dem Wirbel, den die gefällten Kastanien in der Sudetenstraße hervorgerufen hatten, wies Bürgermeister Sturm darauf hin, dass schon am heutigen Freitag Birken entlang des Radwegs Richtung Siebnach gefällt werden. Wachstumsbedingt sollen sie durch neue Bäume ersetzt werden. Gefällt werden die großen Birken der linken Reihe, weil sie den Wuchs der kleinen Birken rechts vom Bach behindern und den Fahrradweg schädigen. Quelle: MZ 14.02.20 Ettringen gibt beim Flexibus Vollgas

                              Schlagwort "Natur"

Mehr rustikale Villa als Buswartehäuschen

Dieses voralpenländische Buswartehäuschen steht an der Haltestelle „Abzweigung Aletshofen“.
Es kann auch als Brotzeitstüberl von Radlern und Wanderern genutzt werden, da die Haltestelle direkt am Radweg Forsthofen – Hiltenfingen liegt.

Eine verfahrene Situation   ➡ Staatsstraße wieder befahrbar 

             Suche:   "Radweg" --- "Staatsstraße"

Wertach erleben

Begleitet mich auf meiner 145 km Radtour auf dem „Wertach erleben“ Radweg. Der Fernradweg „Wertach erleben“ verläuft entlang des Flusses vom Ursprung bis zur Mündung über eine Strecke von von Oberjoch bis Augsburg…

            Schlagwort "Wertach" --- Wertachradweg

Blumenfeld im Nebel

Am Radweg nach Siebnach

                            Schlagwort "Natur"

Verstecktes Idyll mitten im Nirgendwo

Etwas abseits, aber sehr idyllisch liegt die Wallfahrtskirche St. Georg in Kirch-Siebnach zwischen Siebnach und Höfen

Etwas abseits, aber sehr idyllisch liegt die Wallfahrtskirche St. Georg in Kirch-Siebnach zwischen Siebnach und Höfen

 

 In Kirch-Siebnach sagen sich Fuchs, Has, Wanderer und Radler gute Nacht -­ Gemütliche Einkehr beim Füchsle-Wirt
Von unserer Mitarbeiterin Eva-Maria Frieder

Zugegeben: So ganz versteckt ist der Weiler Kirch-Siebnach nicht, denn die prachtvolle Wallfahrtskirche liegt weithin sichtbar am Hang über dem Wertachtal. Und jede Menge Wander- und Radwege führen direkt daran vorbei. Dennoch ist Kirch-Siebnach immer noch eine Art Geheimtipp, denn es liegt so abseits, dass hier keiner aus Zufall vorbei kommt. Neuerdings kann man beim Füchsle-Wirt wieder einkehren und sogar übernachten. Vielleicht kommen ja dann Fuchs und Has zum Gute Nacht-Sagen vorbei…

Weiterlesen


Mohnblumen am Radweg nach Türkheim

                             Schlagwort "Natur"

Blick zurück: Es gab Lob, Kritik und einiges zum Lachen

 


Juni 2005 Großer Andrang und lebhafte Diskussion bei Bürgerversammlung in Ettringen ­ Hauptthema ist die neue Ortsdurchfahrt 
Von unserer Mitarbeiterin Eva-Maria Frieder

Ettringen Bürgermeister Robert Sturm hatte die Bürgerversammlung in Ettringen in diesem Jahr unter das Motto „Die Einheitsgemeinde blüht“ gestellt. Unter den gedanklichen Blüten, die aus den Reihen der anwesenden Bürger sprossen, waren auch einige Stilblüten, so dass es zwischendurch immer wieder was zu Lachen gab.

Trotz schwüler Hitze war der Saal im Gasthof Rauch gut gefüllt, die Stimmung war konzentriert und sachlich. Es gab Kritik, aber auch Lob für die Gemeinde. Die Versammlung wurde nicht von einzelnen Bürgern dominiert, sondern jeder, der wollte, kam zu Wort.

Zu Beginn zog Städteplaner Hofmann ein kurzes Resümee der mittlerweile fast abgeschlossenen Sanierung der Ortsdurchfahrt. Zwei Jahre dauerte die Maßnahme, die den wohl größten Einschnitt der letzten 30 Jahre ins Ortsbild darstellt.Gekennzeichnet ist das Projekt durch größere Verkehrssicherheit und ein großzügigeres, differenzierteres Straßenbild. Weniger Asphaltwüsten, dafür mehr Grün und mehr Ästhetik ­ so könnte man das Ergebnis zusammen fassen. Weiterlesen


Radweg wird gebaut

Bürgermeister Kornelius Griebl informierte über den aktuellen Sachstand beim Radweg zwischen Hiltenfingen und Ettringen.

Der Weg soll künftig westlich der Staatsstraße geführt werden, dort gibt es schon einen nicht ausgebauten Wirtschaftsweg. Dieser soll asphaltiert und drei Meter breit werden. 

 ➡ (PDF) Sitzungsprotokoll der Gemeinde Hiltenfingen vom 28.März 2019


Unterallgäu, das Mekka für Radler

 
Über 1000 Kilometer umfasst das Radwegenetz – Landkreis legt Tourenkarte neu auf

Wenn im Frühjahr die ersten warmen Sonnenstrahlen ins Freie locken, holen viele ihr Rad aus dem Keller oder der Garage und brechen zu einer ersten Tour auf. Für alle, die eine neue Strecke ausprobieren möchten, lohnt sich ein Blick in die Karte „Radeln im Kneippland Unterallgäu“. Diese ist pünktlich zum Start in die Radsaison in überarbeiteter Form erschienen. Außerdem wurde die Beschilderung der Radwege kontrolliert.

„Um das Radwegenetz in Schuss zu halten, haben wir vor Kurzem die Beschilderung mit ihren über 5000 Wegweisern überprüft und falls nötig sauber gemacht, erneuert oder ergänzt“, sagt Landrat Hans-Joachim Weirather. „Das Thema Radfahren liegt uns im Unterallgäu besonders am Herzen. Denn unsere Landschaft bietet sich fürs Radeln ideal an – ob für Familien, Senioren, Sportler oder Gäste.“ Das Unterallgäuer Radwegenetz ist Weirather zufolge über 1000 Kilometer lang und eignet sich für Rennradtouren genauso wie für Fahrten mit dem E-Bike. Weiterlesen


Am Radweg nach Siebnach

16. Januar 2019

          Schlagwort "Winter"            Schlagwort "Natur"