„Pate der Nacht“ berät Gemeinden, Firmen und Privatleute

Lichtverschmutzung schadet Menschen und Tieren. Seit 2019 gibt es die bundesweit tätige Organisation „Paten der Nacht“, die sich für mehr Dunkelheit einsetzt. Warum Robert Blasius dabei mitmacht.

Der Ettringer Dorfbrunnen bei Nacht

Der Ettringer Dorfbrunnen bei Nacht

Ihr Name erinnert ein wenig an einen Gruselfilm. Doch vor den „Paten der Nacht“ muss man sich nicht fürchten, zumindest dann nicht, wenn man sparsam mit der Beleuchtung umgeht.
Seit 2019 gibt es die ehrenamtliche Organisation. Ihr Ziel: die Lichtverschmutzung in Städten und Gemeinden zu reduzieren.
Unter Lichtverschmutzung versteht man die Aufhellung des Nachthimmels durch menschengemachtes künstliches Licht. Ein Mann der ersten Stunde ist Robert Blasius aus Ottobeuren.(…)  ➡ weiterlesen mz-online PLUS+

Passend zu Allerheiligen:  ➡ 2018 Erstes Hightech-Grab im Unterallgäu


Aktuell bei Ettringen.info: