Historisches


Dialekt von „Mueters Moul“ bis „Vaters Riesl“

Blick zwanzig Jahre zurück: MZ 2001

Foto Mindelheimer ZeitungSchwäbisches Wörterbuch jetzt in zweiter Auflage erschienen – Rund 4 000 Mundartausdrücke Von unserer Mitarbeiterin Eva-Maria Frieder

Ettringen. Was tut eine Mutter, deren drei Kinder langsam selbstständig werden und der vormittags zuhause die Decke auf den Kopf fällt, weil Putzen und Kochen allein sie nicht ausfüllen? Genau – sie sucht sich eine Arbeit. Nicht jede Frau findet dabei ein so originelles Betätigungsfeld wie Brigitte Schwarz.

Die geborene Ettringerin, die heute in Edelstetten bei Neuburg an der Kammel lebt, hat ein schwäbisches Wörterbuch mit Dialektwörtern aus Ettringen und Umgebung geschrieben.
Titel: „Mueters Moul ond Vaters Riesl“.Foto Mindelheimer Zeitung

Es war im Erscheinungjahr 1995 schnell vergriffen und liegt mittlerweile bereits in der zweiten, unveränderten Auflage vor. Das fest gebundene Buch beinhaltet auf 245 Seiten rund 4000 Mundartausdrücke und Beispielsätze, die nach verschiedenen Sachgruppen geordnet sind.

Weiterlesen


Malender Musiker verstorben

Das Kreuz am Brunnenplatz wurde in im Jahr 2005 von Herrn Anton Käsbauer restauriert und von Herrn Dieter Kühnel bemalt. Die Segnung durch H. H. Pfarrer Pater Michael fand im Rahmen der Fronleichnamsprozession statt.

Anfang des Monats verstarb Dieter Kühnel aus Ettringen im Alter von 86 Jahren.
Der Malermeister war Ehrenmitglied des Musikvereins Wiedergeltingen und ehemaliger Posaunist. Besonders verdient machte er sich bei den Bezirksmusikfesten 1979 und 1994, wo er den Festwagen sowie das Bühnenbild im Festzelt gestaltete. Im Musikerheim erinnert ein Schwarz-Weiß-Werk mit der Aufschrift „Ein Musicus weiß immer, was er spielen muss“ an Dieter Kühnel. Text Unterallgäu Rundschau

Segnung des restaurierten Kreuzes in der Hauptstraße
➡ Anton Käsbauer und Dieter Kühnel sanierten das Friedhofskreuz.
Wandgemälde an der Hausfassade von Dieter Kühnel

Das von Dieter Kühnel geschaffene Isidorkreuz


Haus des ehemaligen Ettringer Künstlers „Kurt Wastl“ steht wieder zum Verkauf

 

➡ Die Wastls bauen sich von 1949 – 52 ihr Haus
Erinnerung an Kurt Wastl

Aktuelles Kaufangebot der Immobilie

 

                    Schlagwort ⇒ Damals und heute

Blick 10 Jahre zurück: Ettringer „Gourmettempel“ ausgezeichnet

Mindelheimer Zeitung im Februar 2011:

Restaurantführer „Gusto“ zeichnet Gasthaus Rauch in Ettringen aus

Artikel (JPG)
Artikel (PDF)

Eine feine Adresse
Abschied von der „Rescht“
Ohne Wirt stirb ein Dorf

Schlagwort ⇒ Blick zurück

Neues Leben auf dem Ettringer Baindl-Hof

(…) Eine neue Schreinerei soll in Ettringen entstehen
Da nahm es der Bauausschuss des Ettringer Gemeinderates schon fast als Glücksfall wahr, dass sich mit Tobias Frey ein aufstrebender junger Unternehmer aus dem Dorf für das Objekt interessiert. Nach dessen Plänen soll das Gästehaus zum Wohnhaus umgewidmet und umgebaut, das ehemalige Hofgebäude abgerissen und an dessen Stelle eine Schreinerei mit ähnlichen Ausmaßen und ähnlicher Kubatur errichtet werden.(…) ➡ weiterlesen mz PLUS +   ➡ Artikel als (PDF)

Der dem langsamen Verfall überlassene Baindl-Hof prägt heute das Bild. Jetzt will der Ettringer Unternehmer Tobias Frey dem Anwesen wieder neues Leben einhauchen und zu einem Wohnhaus umbauen.

Der dem langsamen Verfall überlassene Baindl-Hof prägt heute das Bild. Jetzt will der Ettringer Unternehmer Tobias Frey dem Anwesen wieder neues Leben einhauchen und zu einem Wohnhaus umbauen.

 um 1900

Der Baindl-Hof damals und heute
Maiandacht in der Baindl-Kapelle 
Die Geschichte der Ettringer Mühle
Die Hilferufe des Ettringer Müllers

 

                Schlagwort ⇒ Damals und heute

Es war einmal ein Café Luipold

Weiterlesen


90 Jahre Roland Mühlbauer

MINDELHEIMER ZEITUNG

 

Auch wir  gratulieren ganz herzlich…

 

 

 

 ➡ VIDEO Roland Mühlbauer 1973 in Ettringen/Eifel  ➡ 60. Geburtstag
 ➡ Fasching 1984  ➡ Bei den Oldies in Mindelheim  ➡ Orden für RM

Roland Mühlbauer

Blick zurück: Ettringens Heimatgeschichte war 1977 noch sehr gefragt

Ettringen  Einen ungeahnten Anklang fand der heimatliche Farblichtvortrag von Dr. Martin Kleint Drei schwäbische Dörfer erzählen“, zu dem die Volkshochschule Ettringen alle interessierten Bürger eingeladen hatte. Die Turnhalle war bis auf den letzten Platz besetzt,viele Besucher mussten sogar wieder umkehren(…) ➡ (PDF) Zeitungsartikel der MZ vom 18.12.1977   

Blick zurück Volkshochschule

Damals und heute: St.-Martin-Str. 10 – Siebnacher Straße 7 (Baur Thomas)

Hausname: Schlepper

Der von Thomas Baur St.Martin Straße 10 erworbene alte Bauernhof in der Siebnacher Str. 7 (früher Andreas Gerner, Therese Hailer, Hausname: Behla) wurde 2012 abgebrochen.

                         Schlagwort "Damals und heute"

Damals und heute: Das Ettringer Forsthaus

Um 1900

Um 1900

Das Forsthaus heute 2020

 

 

 

 

 

Schlagwort "Damals und heute"