Lokalnachrichten


Dialekt von „Mueters Moul“ bis „Vaters Riesl“

Blick zwanzig Jahre zurück: MZ 2001

Foto Mindelheimer ZeitungSchwäbisches Wörterbuch jetzt in zweiter Auflage erschienen – Rund 4 000 Mundartausdrücke Von unserer Mitarbeiterin Eva-Maria Frieder

Ettringen. Was tut eine Mutter, deren drei Kinder langsam selbstständig werden und der vormittags zuhause die Decke auf den Kopf fällt, weil Putzen und Kochen allein sie nicht ausfüllen? Genau – sie sucht sich eine Arbeit. Nicht jede Frau findet dabei ein so originelles Betätigungsfeld wie Brigitte Schwarz.

Die geborene Ettringerin, die heute in Edelstetten bei Neuburg an der Kammel lebt, hat ein schwäbisches Wörterbuch mit Dialektwörtern aus Ettringen und Umgebung geschrieben.
Titel: „Mueters Moul ond Vaters Riesl“.Foto Mindelheimer Zeitung

Es war im Erscheinungjahr 1995 schnell vergriffen und liegt mittlerweile bereits in der zweiten, unveränderten Auflage vor. Das fest gebundene Buch beinhaltet auf 245 Seiten rund 4000 Mundartausdrücke und Beispielsätze, die nach verschiedenen Sachgruppen geordnet sind.

Weiterlesen


Sitzung des Gemeinderates vom 26.07.21

 Kneippanlage der „Sozialen Mitte"

Kneippanlage der „Sozialen Mitte“

⇒ Stirnrunzeln als Reaktion auf den Impfbus in Ettringen (…) 

⇒ „Richtlinie zur Förderung von Investitionskosten für technische Maßnahmen zum infektions-schutzgerechten Lüften in Schulen“ (…) 

⇒ Ein neues Kneippbecken soll für Erfrischung sorgen. Jetzt wird ein Standort in Ettringen gesucht (…) ➡ Suche vor 10 Jahren 

⇒ Abgelehnt in der derzeitigen Form wurde der Bauantrag eines Wohnungsbauunternehmens für zwei Mehrfamilienhäuser mit Tiefgarage in der Welfenstraße 10 (…)  ➡ zum Artikel mzPlus+


Montag, den 26.07.2021 Mehrzweckraum Neue Schule ab 20.00 Uhr 

Öffentliche Sitzung

1. Informationen und Anfragen
2. Bauantrag Wohnen Rogg GbR, Buchenweg 7 Schwabmühlhausen, ➡ Neubau von 2 Mehrfamilienhäusern mit Tiefgarage Welfenstr. 10 Fl Nr. 7483.
3.  Überlegung zu einem Standort für eine uneingeschränkt öffentliche Kneippanlage

Quelle: Aushang der Gemeinde 


Industriedorf mit Flair

Ettringen war und ist ein Industriedorf mit Flair, Siebnach verfügt über eine fantastische Dorfgemeinschaft und Traunried ist für ihn schlichtweg ein wunderschöner Ort.(…)

 

 

 

 ➡ PDF

 

 

 

2006

VIDEO Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde mit Ettringen/Eifel


Beerige Freude

„Was dem Menschen mundet, das schmeckt auch mir“, denkt sich die sechs Jahre alte Hündin Babsi.

Im Garten ihres Besitzers Christian Blochum in Ettringen pflückt sie selbst und ohne fremde Hilfe ihre Himbeeren.
Die süßen Gaumenfreuden scheinen ein wahrer Leckerbissen für sie zu sein.

Quelle Unterallgäu Rundschau

 

                              Schlagwort ⇒ Natur

Warum Jugendliche in Ettringen Meisen fördern

Ettringer Jugendliche haben etwas gegen den giftigen Eichen-Prozessionsspinner unternommen.

Ettringer Jugendliche haben etwas gegen den giftigen Eichen-Prozessionsspinner unternommen.

Schülerinnen und Schüler bauen Nistkästen für Ettringen. Ziel der Aktion ist der Kampf gegen den Eichen-Prozessionsspinner.

Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Ettringen bauten Nistkästen für das Ettringer Gemeindegebiet. Auf diese Weise wollen sie Brutplätze für Blaumeisen und andere Höhlenbrüter schaffen – und den giftigen Eichen-Prozessionsspinner bekämpfen. (…)  ➡ weiterlesen mz plus+

                          Schlagwort ⇒ Schule
  ➡ Unsere Kohlmeisenbrut 2021

Ettringen bekommt einen Raiffeisenmarkt

Ettringen Kaum ist für das Grundstück des ehemaligen Lagerhauses ( ➡ Abbruch Lagerhaus Ettringen) in der Kapellenstraße eine neue Verwendung gefunden – die Geno-Bank darf dort Wohnungen bauen – meldet sich der Raiffeisenmarkt mit einem Großprojekt zurück.

Unweit der Papierfabrik von Ettringen soll ein Raiffeisenwarenmarkt entstehen. (…) ➡ weiterlesen mz-online +PLUS

➡ „Zweckbau“ löst im Ettringer Rat keine Begeisterung aus

                     Schlagwort ⇒ Bauarbeiten

Lastenfahrräder werden immer beliebter…

Auch in Ettringen werden Lastenfahrräder genutzt

Auch in Ettringen werden Lastenfahrräder genutzt

 

 

 

…Türkheim unterstützt die Anschaffung mit 400 Euro!

Türkheim – Mit einer Zweidrittel-Mehrheit ist der Türkheimer Gemeinderat einem Antrag der SPD gefolgt. Darin fordert die Fraktion, die Marktgemeinde möge doch die Anschaffung von Lastenfahrrädern finanziell unterstützen. Im Mittelpunkt der Betrachtung stehen vor allem Familien in den neuen Wohngebieten, die ihre Kinder ohne Pkw zum Kindergarten bringen wollen. Vorerst ist die Summe, mit der die Anschaffung attraktiv gemacht werden soll, aber gedeckelt. Im Sinne des Klimaschutzes, beginnt der Antrag, den Walter Fritsch, Markus Schöffel und Agnes Sell unterzeichnet haben, könnten viele Wege im Ort zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückgelegt werden. Dabei spielt die Fraktion auf den Umstand an, dass man derzeit mehrere Wohngebiete in Ortsrandlage im Westen des Marktes erschließe. Man wünsche sich ja die Ansiedlung von jungen Familien mit Nachwuchs, so die SPD-Räte. Allerdings lägen die Kindergärten, die Grundschule und die Sportanlagen zentral in der Ortsmitte, im Norden und Osten. Weiterlesen

» Weitere Infos hier: Rad & Roller


„Zweckbau“ löst im Ettringer Rat keine Begeisterung aus

Zwar kein planerisches „Highlight“, sondern lediglich ein „Zweckbau“ – so soll das geplante Mehrfamilienhaus aussehen. Bild mz-online +PLUS

Zwar kein planerisches „Highlight“, sondern lediglich ein „Zweckbau“ – so soll das geplante Mehrfamilienhaus aussehen. Bild mz-online +PLUS

Die Geno-Bank will ein Mehrfamilienhaus mit neun Wohnungen bauen. Die Planung gefällt den Ettringer Räten nicht. Warum das Projekt dennoch genehmigt wurde.

Auf dem flachen Land sind zwar die Immobilieneigentümer in der Überzahl, aber es besteht offensichtlich durchaus auch Nachfrage nach Mietwohnraum. Das hat auch die Geno-Bank erkannt und will dem Bedarf in Ettringen mit dem Konzept von „Immobilien in Eigenbesitz“ begegnen. Die Geno-Bank tritt hier selbst als Hauseigentümer auf, mit Mietwohnungen zu „marktgerechten Preisen“. Baubeginn soll im Herbst sein. (…) ➡ weiterlesen mz +PLUS

➡ Abbruch des Lagerhauses

                       Schlagwort ⇒ Bauarbeiten

Blick 10 Jahre zurück: Ettringer „Gourmettempel“ ausgezeichnet

Mindelheimer Zeitung im Februar 2011:

Restaurantführer „Gusto“ zeichnet Gasthaus Rauch in Ettringen aus

Artikel (JPG)
Artikel (PDF)

Eine feine Adresse
Abschied von der „Rescht“
Ohne Wirt stirb ein Dorf

Schlagwort ⇒ Blick zurück

Ettringer Künstlerin mit erster virtueller Vernissage im Salon in Mindelheim

Martina Mayer-Lauingen stellt ihre Werke noch bis Sonntag, 27. Juni, im Salon in Mindelheim aus. Foto: Tina Schlegel

Martina Mayer-Lauingen stellt ihre Werke noch bis Sonntag, 27. Juni, im Salon in Mindelheim aus. Foto: Tina Schlegel

Die Ettringer Künstlerin Martina Mayer-Lauingen eröffnet ihre Ausstellung virtuell. Ihre Werke, die viele vertraute Motive aus der Unterallgäuer Nachbarschaft zeigen, können nun aber auch vor Ort angesehen werden. 

Es war die erste virtuelle Vernissage für den Kunstverein Mindelheim, vermutlich für alle Gäste die erste überhaupt. Rund 40 Teilnehmer haben sich auf Zoom, ein Portal für Videokonferenzen, dazugeschaltet, als die Ettringer Künstlerin Martina Mayer-Lauingen ihre Ausstellung „Erzählen mit Pinsel und Stift“ eröffnete – mit allem, was dazugehört: Eine Laudation, ein Unterhaltungs-programm, eine Führung durch die Ausstellung. Nur eben per Video.
„Ich habe die ewige Ungewissheit einfach nicht mehr ausgehalten: Soll ich jetzt anfangen mit den Vorbereitungen oder nicht? Das war letztes Jahr schon unangenehm genug. Deshalb habe ich mich vor drei Wochen kurzerhand entschieden, die Ausstellung durchzuführen, komme, was da wolle. Meine Bilder wollen mal wieder an die Wand!“(…) ➡ weiterlesen mz-online