Suchergebnisse zum Schlagwort "Staudenbahn"


WOCHENKURIER: Finden sich tatsächlich genug Mitfahrer?

Der Bahnhof heuteDer Unterallgäuer Kreistag hat sich dazu entschlossen, alle erforderlichen Maßnahmen zur Reaktivierung der Staudenbahn zwischen Ettringen und Türkheim in die Wege zu leiten. (…) 
(…) Es muss ein Gutachten erstellt werden, um die Nachfrage der Fahrgäste vorherzusagen. Sollten nämlich mehr als 1.000 Reisende pro Werktag und pro Kilometer gefahrener Strecke zu erwarten sein, wäre die erste Voraussetzung erfüllt. (…)

Freistaat unterstützt nicht
Die Nahverkehrsverbünde müssen sich vertraglich dazu verpflichten, ein Buskonzept für die betroffenen Bereiche umzusetzen, welches mit dem Freistaat Bayern abgesprochen wurde. Da die Busse aber durch die Bahn und den damit verbundenen Wegfall mancher Buslinien Einnahmeverluste verbüßen, müssen sie finanziell unterstützt werden. Auch weitere kostenpflichtige Infrastrukturmaßnahmen fallen für die Gemeinden an, wenn die Strecke langfristig betrieben wird. Die Gemeinden können jedoch nicht auf den Zuschuss des Freistaates hoffen, denn dieser wird sich finanziell nicht an die Reaktivierung beteiligen. Die Anpassung der Infrastruktur an den Zugverkehr muss also aus eigener Tasche finanziert werden. Erst wenn diese Bedingungen erfüllt sind, kann der Landkreis die Staudenbahn beim Freistaat beantragen. (…)

➡  kompletter Artikel als PDV

                       Schlagwort: "Staudenbahn"

Das „Haus der Kunst“ in Ettringen

Das alte Lagerhaus auf dem BahnhofsgeländeEin imposantes Graffiti-Kunstwerk ist am alten Lagerhaus zu bestaunen

                      ⇒ Schlagwort "Staudenbahn"

1908: Die neue Bahnlinie

Die „Staudenbahn“ aus der Vogelperspektive – Postkarte von 1908

Schlagwort „Staudenbahn“


70 Jahre Staudenbahn 1981

Anlässlich des 70-jährigen Bahnjubiläums unternahm eine Gruppe Ettringer im Dezember 1981 einen Ausflug nach Gessertshausen. 

Dampfsonderfahrt durch die Stauden 2012


Dampfsonderfahrt durch die Stauden

100 Jahre Staudenbahn
Mit der Dampflok durch die Stauden: von Augsburg nach Markt Wald und wieder zurück.


Bahnhofsgaststätte und Bahnhof damals und heute

Ein großes Ereignis für die Ettringer war der Bau der Eisenbahnstrecke Türkheim – Ettringen. Ermöglicht wurde es durch das Finanzgesetz vom 10. August 1904. Als am 28. Oktober  1908 der erste Zug in Ettringen hielt, bei der „feierlichen Eröffnung der Lokalbahn Türkheim – Ettringen“, war die gesamte Dorfbevölkerung anwesend, manche skeptisch über das Teufelswerk, manche enthusiastisch über den Erfolg moderner Technik.

Abschied von der Rescht

Weiterlesen