Naturschützer fordern Nachbesserungen beim geplanten Ettringer Raiffeisenmarkt

So sieht der Raiffeisenmarkt in der Gemeinde Wertach aus, der im Frühjahr eröffnet wurde. Ein ähnliches Projekt soll in Ettringen entstehen. Der Gemeinderat hat grünes Licht gegeben, die Ortsgruppe des Bund Naturschutz Türkheim-Ettringen meldet dagegen Bedenken an und erhebt entsprechende Forderungen, den Bebauungsplan zu ändern.

So sieht der Raiffeisenmarkt in der Gemeinde Wertach aus, der im Frühjahr eröffnet wurde. Ein ähnliches Projekt soll in Ettringen entstehen. Der Gemeinderat hat grünes Licht gegeben, die Ortsgruppe des Bund Naturschutz Türkheim-Ettringen meldet dagegen Bedenken an und erhebt entsprechende Forderungen, den Bebauungsplan zu ändern.

Die Planungen in Ettringen rufen die Bund-Ortsgruppe auf den Plan. Vorsitzende Gudrun Kissinger-Schneider fordert Änderungen.

Im Ettringer Gemeinderat lösten die Planungen, auf einem Areal im Osten des Papierfabrik-Geländes einen Raiffeisenmarkt zu bauen, kein Konfliktpotenzial aus. ➡ Wie berichtet, hat der Gemeinderat deshalb Mitte Juli einen Bebauungsplan für das rund 12.000 Quadratmeter große Grundstück auf den Weg gebracht. Die Ortsgruppe des Bund Naturschutz Türkheim/Ettringen hat gegenüber dem geplanten Raiffeisenmarkt in Ettringer jedoch Bedenken. 

BN-Ortsgruppe Türkheim/Ettringen hält die geplante Gewerbeansiedelung für unpassend 8 (…) ➡ weiterlesen auf mz-online plus+

                         Schlagwort ⇒ Bauarbeiten

Aktuell bei Ettringen.info: