In Bayerns Gärten gibt es immer weniger Vögel – was steckt dahinter?

(…) In München beispielsweise gibt es kaum mehr Spatzen, dabei ist der Haussperling eigentlich als „Allerweltsvogel“ bekannt. Doch er findet dort keine geeigneten Nist- und Versteckmöglichkeiten, leidet sozusagen unter Wohnungsnot, erklärt die LBV-Sprecherin. Im ländlichen Raum hingegen seien seine Bestände stabiler oder lassen sogar einen Aufwärtstrend vermuten.(…)  ➡ zum Artikel in der MZ 

Heutige Morgenstimmung beim Ettringer Brunnen

 

Dieser durstige junge Sperling muss sich an den Ettringer Verkehrslärm erst noch gewöhnen.


Aktuell bei Ettringen.info: