Suchergebnisse zum Schlagwort "Vereine"


Liederkranz im Fasching 1984

Foto: Toni Kornes - v.l.: Roland Mühlbauer, Mathäus Schwarzenbacher,Armin Seitzer (halb verdeckt),  Hartmuth Schmidt, Erhard Feigl, Dr. Rohrer, Thomas Müller.

Foto: Toni Kornes – v.l.: Roland Mühlbauer, Mathäus Schwarzenbacher,Armin Seitzer (halb verdeckt), Hartmuth Schmidt, Erhard Feigl, Dr. Rohrer, Thomas Müller.

1984 äußerten sich die „Ettringer Don Kosaken“ (Liederkranz) musikalisch zum Thema Leichenhausbau in Kirch-Siebnach

(…) Nach jahrelangen Diskussionen des Siebnacher Gemeinderats über den Bau und vor allem über den geeigneten Standort einer Leichenhalle ging bei der Gemeindezusammenlegung dieses schwärende Problem auf den neuen, natürlich sehr objektiv eingestellten Ettringer Gemeinderat über.

Foto Toni Kornes - v.l.: Roland Mühlbauer, Mathäus Schwarzenbacher, Armin Seitzer, Hartmuth Schmidt, Erhard Feigl, Dr. Andreas Rohrer,  Thomas Müller, Rainer Lang, Toni Kornes, Hans Hämmerle.

Foto Toni Kornes – v.l.: Roland Mühlbauer,Mathäus Schwarzenbacher, Armin Seitzer, Hartmuth Schmidt, Erhard Feigl, Dr. Andreas Rohrer, Thomas Müller, Rainer Lang, Toni Kornes, Hans Hämmerle

 

Dieser war an und für sich untereinander sehr bald einig. Jedoch da hatte man die Rechnung ohne den Wirt, bzw. die Siebnacher gemacht. Als der mit Mehrheit angenommene Vorschlag bekannt wurde, erhob sich im Dorf eine mächtige, lautstarke Opposition, die mit einer Bürgerinitiative Unterschriften gegen den Bau dieses Häuschens an dem vorgeschlagenen Ort sammelte. Nachdem nach einigem hin und her der Ettringer Rat unmissverständlich erklärte, entweder hier oder überhaupt nicht mehr zu bauen, gelang der Durchbruch und glücklich konnte endlich am 25.11.1984 die Leichenhalle eingeweiht werden..(…)
Text: Drei schwäbische Dörfer

Auch beim Faschingsumzug 1984 kam das Siebnacher Leichenhaus nicht zu kurz.


Blick zurück: Operetten-Aufführungen in Ettringen

2. v. r. Eduard Sorocean , 3. v. r. Walter Fehle 4. v. l. Alfred BlochumAufführungen nach dem Kriege:

 

© Bilder: Lisa Baindl

21.Mai 1954
„Ich hab‘ mein Herz in Heidelberg verloren“ heißt die Operette, die in Ettringen erstmals über die Bretter ging.(…)


Ehrungen beim Liederkranz

Seit 40 Jahren Freude am Singen

Das traditionelle Weinfest des Ettringer Liederkranzes bot den richtigen Rahmen, zwei verdiente Sängerinnen für 40 Jahre Singen im Chor zu ehren.

Der Gruppenchorleiter der Gruppe Frundsberg im Sängerkreis Unterallgäu, Herbert Siegel (rechts) hielt die Laudatio und überreichte Hannelore Hartner und Christa Stiegeler (v. l.) Ehrenurkunde und Ehrennadel des Chorverbandes Bayerisch-Schwaben. Chorleiter Thomas Müller und Vorsitzende Irmgard Ressel gratulierten zum Jubiläum.


Weiterlesen


Die Trachtler und ihr Waldfest 1951

Trachtler 1932: Mitte Kathi Gilg verh. Böck

Trachtler 1932: Mitte Kathi Gilg verh. Böck

 

Auszug aus der Ortschronik von 1951

Originaltext:

„Das 2. Waldfest war vom Wetter begünstigt und so pilgerten schon am frühen Nachmittag große Scharen hinaus ins „Stöckle“. Die vorbereiteten Bänke und Tische reichten nicht aus.

Die Jugend drehte sich gar bald auf dem Tanzboden oder zeigte ihre Geschicklichkeit auf der Überschlagsschaukel.

Die anderen bewunderten die zünftigen Heimattänze und Plattler des Trachtenvereins .
Die Ettringer Blaskapelle spielte flott und unermüdlich auf.“


Die Blumenpracht am Brunnenplatz

Ein Werk des Ettringer Gartenbauvereins 


Blick zurück: 25. Bezirksmusikfest

Das 25. Bezirksmusikfest fand vom 03. bis 12. Juli 1987 in Ettringen statt.


Blick zurück: Die Fußballmeister 1984

Meister Eder und seine Pumukl
Unterallgäuer Meister, Allgäuer Meister…

 


Maibaum 2014

Der ganze Stolz des Trachtenvereins steht wieder im Mittelpunkt der Gemeinde…


Blumenpracht am Dorfbrunnen

Ein Lob dem Ettringer Gartenbauverein!


Besuch bei den Trachtlern

Quelle: Wochenkurier

 

 

Die Ettringer Trachtler erhielten Besuch aus Kroatien.