Initiative gestartet: Mountainbiken an der Albert-Schweitzer-Schule in Ettringen

Sportlehrer Christian Walter fährt mit seiner zehnköpfigen Schülergruppe in den Wald, um auf Trails das Mountainbiken zu üben. © Christian Walter

Sportlehrer Christian Walter fährt mit seiner zehnköpfigen Schülergruppe in den Wald, um auf Trails das Mountainbiken zu üben. © Christian Walter

Ettringen Julia Böcken – Mountainbike als Schulsportart? Das geht an der Albert-Schweitzer-Schule in Ettringen. Die Initiative „Bikepool“, eine Sportarbeitsgemeinschaft zwischen Schule und Sportverein, hat Sportlehrer Christian Walter vor Kurzem dem Ettringer Gemeinderat vorgestellt. Noch gibt es ein paar Startprobleme, da noch nicht genügend Fahrräder vorhanden sind, mit denen die 15 angemeldeten Schüler über Rampen, Trails und durch einen Parcours heizen können.
Mountainbiken ist im Kommen, wächst zu einer richtigen Trendsportart heran und zählt in Bayern zu den Top-Ten der beliebtesten Schulsportarten. Bayernweit nehmen schon fast 160 Schulen am Mountainbikeunterricht teil, vor allem in Franken. Doch hier im Unterallgäu klafft ein gewaltiges Loch, das nun Ettringen füllen will. Doch was steckt hinter dem Projekt „Bike­pool“ in Bayern, das Sportarbeitsgemeinschaften (SAGs) aus Schulen und örtlichen Vereinen unterstützt? Walter erklärt, dass der Schulsport die Schüler dazu verleiten soll, lebenslang Sport auszuüben – und das ließe sich mit Radfahren hervorragend umsetzen. 


Freudige Nachricht für alle Radlfahrer

Wird so die Trasse verlaufen?

Wird so die Trasse verlaufen?

Auszug aus dem Sitzungsprotokoll des Ettringer Gemeinderats vom 28.09.2020
TOP 2 Informationen und Anfragen 2a)

Die Trasse des Radweges von Siebnach nach Hiltenfingen wurde vom Straßenbauamt Augsburg nun endgültig festgelegt (siehe Anlage 2). Die Grundstücksverhandlungen werden momentan durchgeführt. Nach deren Abschluss wird die Angelegenheit dem GR nochmals vorgelegt.
zum Sitzungsprotokoll (Gemeinde Ettringen)

➡ 2019 Radweg wird gebaut  


Auszug aus dem Sitzungsprotokoll der Gemeinde Hiltenfingen vom April 2019

02) Geh- und Radweg bzw. Wirtschaftsweg Richtung Ettringen
Das Staatliche Bauamt Augsburg, Herr Hörndler, informiert mit Schreiben vom 14. März 2019 über den Sachstand und weiteren Fortgang zur Projektplanung „Geh- und Radweg Hiltenfingen-Ettringen“. Als Eckpunkte werden für die weitere Planung folgende Punkte genannt: – Ausbau eines bestehenden unbefestigten Wirtschaftsweges zwischen Hiltenfingen und der Kreisstraße MN 36 (bzw. Anschluss an einen asphaltierten Wirtschaftsweg nördlich der Kreisstraße MN 36) westlich der St2015. Weiterlesen


Heimatliebe und Dankbarkeit auf Marterl verewigt

 

Das Marterl im Jahr 2013

 
 
(…) Seiner Heimat, seinen Wurzeln hat sich Ludwig Wagner angenommen – und das in wohl ganz besonderer Weise. Der Siebnacher hat das Rentenalter erreicht, „gesund und munter“, wie er launig ergänzt. (…)  ➡ weiterlesen (PDF)

Herbstliche Radtour um Siebnach 2013 


Ettringens Zentrum im Herbst


Diese Unterallgäuer verfügen über unersetzbares Wissen

vorne Alfred Hummel und Anton Klein aus Siebnach

vorne Alfred Hummel und Anton Klein aus Siebnach

Der Unterallgäuer Landrat Alex Eder zeichnet langjährige Feldgeschworene aus.

Einst kannten sie das „Siebenergeheimnis“ und auch heute sind sie noch sehr wichtig. (…)

weiterlesen (PDF)


Blick über Forsthofen bei Föhn

                        Schlagwort "Natur"

Siebnach im Dritten Reich: Insassen KZ Türkheim

Stefan Schmid erinnert sich:

Insassen des KZ Dachau in Türkheim Bf
Das Lager Türkheim ist im Sommer 1944 in dem Wald nordwestlich von Türkheim-Bahnhof errichtet worden. Dazu wurden KZ -Insassen aus dem Außenlager Kaufering, Dachau und anderen KZ- Lagern aus dem Osten eingesetzt.(…)  ➡ weiterlesen (PDF)

Geschichte Türkheim (MZ 2015): „Es gibt nicht nur gute Juden und böse Deutsche“ (PDF) 
Wikipedia KZ Außenlager Kaufering VI

Geschichte: Siebnach im Dritten Reich

 


Abstand halten: Fahrrad-Aktion des Bund Naturschutz in Türkheim

Foto MINDELHEIMER ZEITUNG

➡ Aktion in der  Bildergalerie (MZ)

Foto MINDELHEIMER ZEITUNG


40 Kilometer neuer Glücks-Radweg im Unterallgäu rund um den Storch

Mit diesem originellen Motiv wird für den Storchenradweg durchs Unterallgäu geworben.

Mit diesem originellen Motiv wird für den Storchenradweg durchs Unterallgäu geworben.

Auf dem neuen neuen Rundweg um Kirchheim, Pfaffenhausen und Eppishausen dreht sich alles um den Storch. Die 40 Kilometer lange Radrunde ist einer von 14 Unterallgäuer Glückswegen. (…)  ➡ (PDF) weiterlesen

Störche in Ettringen

Schlagwort "Natur"

Radeln, Wandern und das schöne Unterallgäu entdecken

Auch Radtouren gehören zum Programm bei der BayernTourNatur im Unterallgäu.

Auch Radtouren gehören zum Programm bei der BayernTourNatur im Unterallgäu.

Die Angebote der BayernTourNatur im Oktober sind vielfältig. Es gibt Wanderungen, Radeltouren und viele Möglichkeiten, Natur und Kultur kennenzulernen. (…) ➡ (PDF) weiterlesen

➡ Website BayernTourNatur

Schlagwort "Natur"