Pressemeldungen Polizeipräsidium Schwaben Süd/West

Ältere Dame beleidigt Kind
BAD WÖRISHOFEN. Am frühen Freitagabend wurde ein 11-jähriger Junge in einer Grünanlage in der Kaufbeurer Straße von einer älteren Dame beleidigt. Der Geschädigte konnte die Dame wie folgt beschreiben: Sie trug einen langen weißen Pullover, eine Jeans und hatte kurze, blonde Haare. Unter dem weißen Pullover trug sie nach Aussage des Geschädigten ein blaues Kleidungsstück. Kurz zuvor war es in der Nähe ebenfalls schon zu einer Streitigkeit zwischen der Dame und mehreren Kindern gekommen. Zeugen, welche die Dame ebenfalls gesehen haben, werden gebeten sich unter 08247/96800 mit der Polizei Bad Wörishofen in Verbindung zu setzen. (PI Bad Wörishofen)

 ➡ weitere aktuelle Meldungen


Ettringen trauert um Christa-Maria „Gigga“ Hakert

"Gigga" und Günther Hakert im September 2001

„Gigga“ und Günther Hakert im September 2001

Nachruf:  Christa-Maria „Gigga“ Hakert war Trägerin der goldenen Ehrennadel der Gemeinde und galt über Jahrzehnte hinweg als Seele des Ettringer Faschings. Jetzt starb sie im Alter von 89 Jahren.

Wenige Monate trennten Christa-Maria Hakert von einem Ereignis, das sie selbst für sich wohl nicht so wichtig genommen hätte: Am 24. Dezember dieses Jahres wäre „Gigga“, wie sie von den meisten liebevoll genannt wurde, 90 Jahre alt geworden. Eine der umtriebigsten, agilsten und engagiertesten Persönlichkeiten Ettringens sollte ihr Jubiläum jedoch nicht mehr erleben. Sie verstarb am Dienstag, 8. September. (…) ➡ (PDF) Nachruf 

➡ 2001 „Eine warmherzige Frau“  ➡ 2012 Trauer um Günther Hakert


Aussteiger tauscht Siebnach mit Alm und Kühen

Ein exclusives Konzert mit Alphörnern boten Dirigent Max Pfluger (links) und Alphornbauer Adolf Breckel (rechts) ihrem Musikerfreund Hans Weber aus Siebnach in einer noch exklusiveren Umgebung.

Ein exclusives Konzert mit Alphörnern boten Dirigent Max Pfluger (links) und Alphornbauer Adolf Breckel (rechts) ihrem Musikerfreund Hans Weber aus Siebnach in einer noch exklusiveren Umgebung.

Der 55-jährige Aussteiger Hans Weber aus Siebnach zog für vier Monate auf die Laubenzug-Alpe im schweizerischen Graubünden und wählte ein Leben ohne Fernseher, aber dafür mit 120 Kühen.

Über 100 Tage vertauschte Hans Weber aus Siebnach den häuslichen Komfort und zog auf eine 1500 Meter hoch gelegene Alpe im Kanton Graubünden in der Schweiz. Nicht um Urlaub zu machen, sondern um das harte Leben eines Älplers kennen zu lernen. Und er ist so begeistert, dass er es im kommenden Jahr wieder tun will. (…)  ➡ weiterlesen mz-online


Mordversuch Siebnach: 22-Jähriger bleibt nach Tat in Siebnach in Untersuchungshaft

Immer wieder müsse die Polizei in und rund um das Asylbewerberheim in Siebnach für Ordnung sorgen, berichten Anwohner. Bild: Reinhard Stegen

Immer wieder müsse die Polizei in und rund um das Asylbewerberheim in Siebnach für Ordnung sorgen, berichten Anwohner.Bild: Reinhard Stegen

Polizei muss in der Asylbewerberunterkunft in Siebnach öfter eingreifen

Die Bluttat hatte im kleinen Ort Siebnach hohe Wellen geschlagen, Nachbarn erzählen, dass es in und rund um die der Asylbewerberunterkunft in Siebnach „immer wieder hoch hergehe“ und dass dort immer wieder mal auch die Polizei für Ruhe sorgen müsse. Wie die MZ erfuhr, sind dort aktuell 20 Flüchtlinge untergebracht, darunter auch zwei Familien.(…)  ➡ Artikel mz-online

Blick zurück 
Bürgermeister Robert Sturm hatte zum sogenannten runden Tisch geladen und rund 60 Bürger kamen. Alle wollen mithelfen, die Asylbewerber in Ettringen zu integrieren.

➡ Jan.15 (PDF) Eine Allianz der Hilfsbereitschaft

 

➡ Feb.15  (PDF) Messerstecherei in Ettringen
➡ Nov.16 Flüchtlinge löschen Brand in Asylbewerberheim

➡ Feb.17  Brand in Asylbewerberunterkunft
➡ März17 Großeinsatz für die Feuerwehren aus dem Raum Schwabmünchen
➡ Nov.17 (PDF) Feuer im Asylbewerberheim absichtlich gelegt
➡ Nov.17 Bewohner wird bei Brand in Asylbewerberheim leicht verletzt


Strahlende Abc-Schützen an der Ettringer Grundschule

 
Lehrerin Lisa Heller begrüßte die Klasse 1/2 a (Foto oben): Ben Bauermeister, Lina Boujnah, Sinem Demir, Leonie Hartig, Svenja Jansen, Veronika Megele, Luisa Prestele, Lea Sauter, Sophia Schäfer, Luis Schuster, David Siegemund, Samir Turkmany, Mila Winter und Jakob Wucherer. Das Foto in der Mitte zeigt die Klasse 1/2 b mit Lehrerin Marlene Heiler mit Nadine Boujnah, Daniel Brückner, Verena Großmann, Bastian Härter, Julia März, Manuel Merkle, Alexander Moritz, Alexander Rauh, Anna Reiber, Eliah Schamper, Magdalena Scharnagl, Ylvie Seifert, Elena Siegel und Kajetan Wagner. Auf dem Foto unten die Klasse 1/2 c mit Lehrerin Theresa Seidel: Konrad Böck, Veronika Hämmerle, Annalena Härter, Mia Kaisinger, Annika Kraja Franzciszek, Leon Mickel, Samantha Pollmer, Paul Seda, Lian Senner, Luca Stiegeler und Sophia Walter. Fotos: Reinhard StegenIhren 1. Schultag werden die Buben und Mädchen an der Ettringer Albert-Schweitzer-Grundschule bestimmt nie mehr vergessen – und ihre stolzen Mamas und Papas, Omas und Opas natürlich auch nicht.
Quelle: Mindelheimer Zeitung
                            Schlagwort "Schule"

Herzlichen Glückwunsch

…zur Hochzeit!

Eine „weiße grüne Hochzeitskutsche“ wartet vor St. Martin

Weiterlesen


Buchsbaumzünsler in Ettringen angekommen

Falter des eierlegenden Buchsbaumzünslers: Fotografiert und erlegt in der Hauptstraße 17

Falter des eierlegenden Buchsbaumzünslers: Fotografiert und erlegt in der Hauptstraße 17

Der Buchsbaumzünsler ist erstmals im Jahr 2006 in Deutschland aufgetreten. Inzwischen ist er auch in Ettringen angekommen. Der Schädling befällt Buchsbäume und kann diese zum Absterben bringen.

Um das zu verhindern, sollten Gartenbesitzer bei einem Befall der Ziersträucher schnell reagieren.

Fragen und Antworten auf der Homepage des Landratsamtes 

 

Ein erfolgversprechendes Spritzmittel gegen den Befall des Schädlings erhalten Sie bei:
                                   Ewald Hellwig  Gartenbau 

» Weitere Infos hier: Ewald Hellwig


Höchstes Kettenkarussell der Welt im Skyline-Park eröffnet


Jakob Müller…

 Foto: mcb  Unterallgäu Rundschau

…eröffnete im Ettringer Ortsteil Höfen vor fünf Jahren seine Firma ➡ Stauden Brennstoffe. Auf einem ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesen bietet der 29-jährige, der in Teilzeit in einem Pelletswerk arbeitet, regionales Buchenbrennholz, Briketts und Pellets an. Neben dem breite Sortiment an natürlichen Brennstoffen für Heizung, Kachel- und Kaminöfen vertreibt er auch Rindenmulch sowie Beet-Hackschnitzel. Jeden Samstag veranstaltet Jakob Müller in der Zeit von 10 bis 13 Uhr einen Lagerverkauf. Auf Wunsch beliefert er auch seine Kunden im Umkreis von 30 Kilometern. Quelle: Unterallgäu Rundschau

➡ (PDF) Flyer mit den aktuellen Angeboten

» Weitere Infos hier: Stauden Brennstoffe


Siebnach im Dritten Reich: Der Rücktransport ins Ungewisse

Stefan Schmid erinnert sich:

Als erste wurden die polnischen Zivilarbeiter wie sie offiziell bezeichnet wurden, Anfang Juni in ihre Heimat transportiert.(…) ➡ weiterlesen (PDF)

Geschichte: Siebnach im Dritten Reich