Morgendliche Radlrunde …

… mit Zwischenstopp am Schnerzhofer Weiher

Karte als PDF

                Schlagwort "Natur"

 

Lust auf ein Mountainbike?
Urlaubsankündigung bei Rad und Roller…

» Weitere Infos hier: Rad & Roller


Die Raserei in den Griff kriegen

Bad Wörishofer Polizeichef zu Gast im Ettringer Gemeinderat:
Über Rauschgiftdelikte und die Einführung von 30er-Zonen

 ➡ Artikel des Wochenkurier (PDF)



Mundschutz: Richtig anwenden und tragen

In allen Bundesländern ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in öffentlichen Verkehrsmitteln und Geschäften Pflicht. Tragen und Reinigen der Bedeckung und Atmen unter dem Schutz sind nicht immer einfach…

➡ Weitere Tipps:  Apotheken Umschau 


Siebnach im Dritten Reich: Pfarrer Biehler ins Krankenhaus eingeliefert

SYMBOLBILD Pfarrer Biehler wurde mit einem Krankenwagen der USAmy in das Katholische Krankenhaus St. Alban am Ostufer des Ammersees eingeliefert

Symbolbild

Stefan Schmid erinnert sich:

In dem allgemeinen Chaos dieser Tage fiel es nicht auf, dass wir im Dorf keinen Pfarrer mehr hatten.
Bei Pfarrer Biehler habe ich am Freitagmorgen, den 27.April noch bei der Frühmesse ministriert und von da an habe ich ihn nicht mehr ge-sehen.(…) ➡ weiterlesen PDF

Geschichte: Siebnach im Dritten Reich

Planung für Wasserkraftwerk aufgegeben

Auf dieser Skizze kann man erkennen, welche Dimensionen das Wasserkraftwerk am Walterwehr an der Wertach haben sollte. Der Betreiber, die Bayerische Landeskraftwerke GmbH (LaKW), wollte hier das Fünf-Millionen-Projekt verwirklichen, gegen das sich heftiger Widerstand formierte. Jetzt hat die LaKW entschieden, das Kraftwerk nicht zu bauen.

Bild Mindelheimer Zeitung

Was für eine Nachricht der Bayerischen Landeskraftwerke GmbH nach vier Jahren zähem Ringen:
„Es haben sich überraschend die Rahmenbedingungen für den Bau kleiner Wasserkraftwerke geändert. Als Folge haben die BLKW ihre Planungen zum Bau der Wasserkraftanlage am Walterwehr bei Türkheim aufgegeben.“

Ein schönes Wochenende und herzliche Grüße Leo — Immer einen Klick wert: www.wertachfreunde.de —

KOMMENTAR  ➡ Ein guter Tag für die Wertach (PDF)


Durch den Wald nach Schnerzhofen…

 

 

…mit herrlichem Panoramablick

 

 

Karte als PDF

 

 

 

 

                     Schlagwort "Natur"

Blick in den Ausstellungsraum von Rad & Roller

 

Lust auf ein Elektrofahrrad?

» Weitere Infos hier: Rad & Roller


Blumenpracht in der Tussenhauser Straße

                 Schlagwort "Natur"

Siebnach im Dritten Reich: SS-Einheit hält Pfandzelter Hof besetzt

Pfandzelter-Anwesen auf dem Kusterberg

Pfandzelter-Anwesen auf dem Kusterberg

 Stefan Schmid erinnert sich:

SS – Einheit hielt vier Wochen nach der Kapitulation das Pfandzelter-Anwesen auf dem Kusterberg noch immer besetzt.
Durch die Unterbrechung der 10 KV Hochspannungsleitung am östlichen Ortsrand hatte das Dorf acht Tage keinen Strom.
Die Molkerei, die kurz vor dem Krieg grundlegend modernisiert wurde, war besonders betroffen. Aber Betriebsleiter Georg Stegmann sen. und Käsermeister Josef Schmid, ein polnischer Zwangsarbeiter und fünf weibliche Kräfte hatten die Lage im Griff.
As dann der Betrieb wieder normal (…)  ➡ weiterlesen PDF

➡ Wanderung zum Kusterberg (Pfandzelter 2011)

                   Geschichte: Siebnach im Dritten Reich

„Wir haben Angst, den Schulstandort zu verlieren“

Die Albert-Schweitzer-Schule in Ettringen ringt um Schüler. Der Schulverband Ettringen hat Angst, seinen Schulstandort auf Dauer zu verlieren.© Julia Böcken

Die Albert-Schweitzer-Schule in Ettringen ringt um Schüler. Der Schulverband Ettringen hat Angst, seinen Schulstandort auf Dauer zu verlieren.© Julia Böcken

Einbrechende Schülerzahlen bei der Albert-Schweitzer-Mittelschule – Zusammenarbeit im Verbund gefordert

Ettringen – Was können die Gemeinden, die Lehrer und der Schulverband Ettringen tun, um die Albert-Schweitzer-Grund- und Mittelschule zu erhalten? Wie kann die Schule mehr an Profil gewinnen, wie kann sie zukunftsfähiger ausgerichtet werden? Um diese Fragen ging es bei der Schulverbandversammlung Ettringen. Koexistenz heiße das Zauberwort, denn das eigentliche Problem sei, so Markt Walds Bürgermeister Peter Wachler, dass sich die drei Verbundschulen (Türkheim, Bad Wörishofen und Ettringen) in ständiger Konkurrenz zueinander befinden. Miteinander und nicht Gegeneinander ist hier die Lösung. Weiterlesen


Ettringer Künstlerin mit Herz

 Foto: müsaMartina Mayer Lauingen ist eine Künstlerin mit Herz.
Seit sie einen Stift halten kann, malt die im ➡ Drachenhaus (PDF) lebende Ettringerin Aquarelle, Tuschezeichnungen, Comics und schreibt auch Kinderbücher wie „Der Hund ist bunt“.
Im Unternehmernetzwerk Business Network International (BNI) tauscht sie sich regelmäßig unter anderem im Bad Wörishofer Capter Domitius, der jeweils dienstags um 7 Uhr im Hotel Sonnengarten zusammenkommt, mit Unterallgäuer Geschäftsführern und Inhabern aus und profitiert so von neuen Aufträgen. Quelle Unterallgäu Rundschau