Blick zurück: Lehrerkollegium 1987 an der Ettringer Schule

                 Schlagwort  ⇒ Schule – ⇒ Blick zurück   

Neue Werke in der roten Telefonzelle

Neu bei Art in the box: Comics & Co. der Ettringer Künstlerin Martina Mayer-Lauingen

© Mayer-Lauingen

© Mayer-Lauingen

Die Ettringer Künstlerin Martina Mayer-Lauingen hat sich in den letzten Jahren mit ihren handgefertigten Themen-Comics einen Namen im Landkreis gemacht. Nun stellt sie einen Teil ihrer Werke in der roten Telefonzelle in der Mindelheimer Maximilianstraße aus.(…) 


Blick zurück: Die Schule 1985

HELMUT SCHROLLER, Rektor und Leiter der Volksschule Ettringen, konnte dieser Tage sein 40jähriges Dienstjubiläum begehen. Die Überreichung der Dank- und Anerkennungsurkunde des Freistaates Bayern erfolgte im Rahmen einer kleinen Feierstunde durch Landrat DR. HERMANN
HAISCH und den leitenden Schulamtsdirektor EDWIN MENZEL. Helmut Schroller stammt aus Auscha/Sudetenland. Nach Kriegsdienst, Gefangenschaft und Aussiedlung fand er 1946 zunächst in Apfeltrach eine neue Heimat. Nach dem Studium der Pädagogik in Lauingen begann Schroller 1949 seine schulische Berufslaufbahn in Ettringen. 1967 erfolgte die Ernennung zum Rektor und Leiter dieser Schule.
ln die Amtszeit des engagierten, bei Kollegen, Eltern und Schülern gleichermaßen geschätzten Pädagogen fielen die Gründung des Schulverbandes Ettringen, die Errichtung des Schulerweiterungsbaus und der Bau der Schulturnhalle ein echtes Anliegen des Jubilars ist unter anderem auch die Förderung und Pflege des musischen Bereichs an seiner Schule.

Lehrerkollegium 1985

Lehrerkollegium 1985


Veranstaltungen 1985

Weiterlesen


Blick zurück: Die Schule von 1980 bis 1984

Rektor Heinrich Weinkopf

➡ Veröffentlichung untersagt! – Urheberrecht MZ


 Lehrerkollegium 1980

1980
Lehrerkollegium 1980/81 - vorne sitzend v.l.: Henle Christel, Forstner Idamarie, Müller-Förg Ilse, Remmelmayr Sonja, Lang Steffi, Jakob Gertraud, Mauch Inge,  1. Reihe: Trauner Jakob, Wirth Marianne, Steber Sepp, Reisacher Priska, ?,Königer Willi, 2. Reihe: Beschnidt Inge, Brecheisen Maria, Lang Rainer, Schmidt Hartmuth, Wergen Elisabeth, 3. Reihe: Spicker Fred, Mauch Karheinz, Hinterreiter Engelbert, Müller Heinz, Schroller Helmut

Lehrerkollegium 1980/81 – vorne sitzend v.l.: Henle Christel, Forstner Idamarie, Müller-Förg Ilse, Remmelmayr Sonja, Lang Steffi, Jakob Gertraud, Mauch Inge, 1. Reihe: Trauner Jakob, Wirth Marianne, Steber Sepp, Reisacher Priska, ?,Königer Willi, 2. Reihe: Beschnidt Inge, Brecheisen Maria, Lang Rainer, Schmidt Hartmuth, Wergen Elisabeth, 3. Reihe: Spicker Fred, Mauch Karheinz, Hinterreiter Engelbert, Müller Heinz, Schroller Helmut


1980 Außenstelle Siebnach aufgelöst

➡ Veröffentlichung untersagt! – Urheberrecht MZ

1980 Lehrer schreiben an Strauß

➡ Veröffentlichung untersagt! – Urheberrecht MZ


1982 – 60. Geburtstag von Rektor Schroller

➡ Programm

➡  (PDF) Gästeliste

➡ (PDF) Begrüßungsrede (Frau Brecheisen)

➡ (PDF) Ständchen (Frau Sorocean mit Tochter)

Weiterlesen


Bewerbungen für Baugebiet „An der Hochstraße“

Die Gemeinde Ettringen bietet im Baugebiet „An der Hochstraße“ Baugrundstücke zum Verkauf an.

Unter ➡ ettringen.de besteht ab sofort die Möglichkeit zur Bewerbung für ein Grundstück.

Baugebiet nimmt Formen an

Schlagwort ⇒ Bauarbeiten

 


Sonnenstrom aus Amberg und Ettringen

Der Solarpark auf dem Gelände des ehemaligen Wertachtal-Senders wächst weiter. Die Betreiber würden auch gerne Windkraftwerke errichten.  zum Artikel MZ Plus

Nur Ettringen ist gegen den Solarpark (2017) 

(…) Wenn es am Ende aber bei der jetzt vorliegenden Erweiterung bleibe, dann könne man sich wohl oder übel damit abfinden, meint Ettringens Bürgermeister Robert Sturm gelassen, denn: „Vorher war das Areal mit den hohen Sendemasten ja auch nicht gerade schön. Und jetzt stehen halt die hässlichen Sonnenkollektoren dort“. ➡ Beim Solarpark funkt Ettringen dazwischen 

                          Schlagwort ⇒ Sender

Unterallgäuer sollen das Radnetz in ihrem Wohnort bewerten

Unterallgäu – Momentan läuft der Fahrradklima-Test 2022 des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC). Darauf weist auch Landrat Alex Eder hin.

„Ich würde mich freuen, wenn sich auch viele Unterallgäuer Radfahrerinnen und Radfahrer beteiligen.“ Das Unterallgäuer Radwegenetz biete mit seinen 1.100 Kilometern viele Möglichkeiten. 
„Die Umfrageergebnisse helfen uns und unseren Gemeinden, Stärken und Schwächen des Radwegenetzes zu erkennen“, so Eder.

Noch bis zum 30. November läuft die Umfrage, die vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr gefördert wird. Die fahrradfreundlichsten Orte werden ausgezeichnet. Teilnehmen kann man unter ➡ www.fahrradklima-test.adfc.de      Quelle: ➡ Wochenkurier


1976: Opernaufführung in der Alten Turnhalle

Aufführung der Spieloper „Das versteinerte Glück“


Der Bauer betrachtet zufrieden seinen seltsamen Fund:
einen kostbaren Edelstein.
Durch ihn glaubt er, aller seiner täglichen Sorgen enthoben zu sein. Zufällig kommt der Nachbar dazu und lauscht mit geheuchelter Freude der unglaublichen Geschichte des Fundes. (…) ➡ weiterlesen im Programm (PDF)

➡ Mitwirkende / Orchesterbesetzung (PDF)

➡ Begrüßung durch Frau Mauch (PDF)
➡ Presseberichte MZ (PDF) Veröffentlichung untersagt! – Urheberrecht MZ

 


Blick zurück: Schule 1974 bis 1979

1974/75 Neue Turnhalle vor der Vollendung – Die Boxhandschuhe des Architekten 
– Feudiges Richtfest in Ettringen

➡ Veröffentlichung untersagt! – Urheberrecht MZ

Blick zurück: ➡ Turnhallenbau 74/75                                    ➡  Abbruch 2011

 1976 Bauer erlöst eine Prinzessin
➡ Veröffentlichung untersagt! – Urheberrecht MZ

 

1976

1976

Weiterlesen


Freie Wähler in Ettringen sehen die Reaktivierung der Staudenbahn kritisch

1909: Die neue Bahn Türkheim-Ettringen aus der Vogelschau –  Archiv Michael Wolf

FW-Vorsitzender Robert Kugelmann warnt vor hohen Kosten für eine Sanierung der Bahnlinie zwischen Ettringen, Türkheim und Markt Wald und sieht die Mehrheit der Bevölkerung in Ettringen hinter sich. (…) 

weiterlesen ➡ mz PLUS

 

  Schlagwort ⇒ Staudenbahn