Radeln, Wandern und das schöne Unterallgäu entdecken

Auch Radtouren gehören zum Programm bei der BayernTourNatur im Unterallgäu.

Auch Radtouren gehören zum Programm bei der BayernTourNatur im Unterallgäu.

Die Angebote der BayernTourNatur im Oktober sind vielfältig. Es gibt Wanderungen, Radeltouren und viele Möglichkeiten, Natur und Kultur kennenzulernen. (…) ➡ (PDF) weiterlesen

➡ Website BayernTourNatur

Schlagwort "Natur"

Ettringen trauert um Christa-Maria „Gigga“ Hakert

"Gigga" und Günther Hakert im September 2001

„Gigga“ und Günther Hakert im September 2001

Nachruf:  Christa-Maria „Gigga“ Hakert war Trägerin der goldenen Ehrennadel der Gemeinde und galt über Jahrzehnte hinweg als Seele des Ettringer Faschings. Jetzt starb sie im Alter von 89 Jahren.

Wenige Monate trennten Christa-Maria Hakert von einem Ereignis, das sie selbst für sich wohl nicht so wichtig genommen hätte: Am 24. Dezember dieses Jahres wäre „Gigga“, wie sie von den meisten liebevoll genannt wurde, 90 Jahre alt geworden. Eine der umtriebigsten, agilsten und engagiertesten Persönlichkeiten Ettringens sollte ihr Jubiläum jedoch nicht mehr erleben. Sie verstarb am Dienstag, 8. September. (…) ➡ (PDF) Nachruf 

➡ 2001 „Eine warmherzige Frau“  ➡ 2012 Trauer um Günther Hakert

Mordversuch Siebnach: 22-Jähriger bleibt nach Tat in Siebnach in Untersuchungshaft

Immer wieder müsse die Polizei in und rund um das Asylbewerberheim in Siebnach für Ordnung sorgen, berichten Anwohner. Bild: Reinhard Stegen

Immer wieder müsse die Polizei in und rund um das Asylbewerberheim in Siebnach für Ordnung sorgen, berichten Anwohner.Bild: Reinhard Stegen

Polizei muss in der Asylbewerberunterkunft in Siebnach öfter eingreifen

Die Bluttat hatte im kleinen Ort Siebnach hohe Wellen geschlagen, Nachbarn erzählen, dass es in und rund um die der Asylbewerberunterkunft in Siebnach „immer wieder hoch hergehe“ und dass dort immer wieder mal auch die Polizei für Ruhe sorgen müsse. Wie die MZ erfuhr, sind dort aktuell 20 Flüchtlinge untergebracht, darunter auch zwei Familien.(…)  ➡ Artikel mz-online

Blick zurück 
Bürgermeister Robert Sturm hatte zum sogenannten runden Tisch geladen und rund 60 Bürger kamen. Alle wollen mithelfen, die Asylbewerber in Ettringen zu integrieren.

➡ Jan.15 (PDF) Eine Allianz der Hilfsbereitschaft

 

➡ Feb.15  (PDF) Messerstecherei in Ettringen
➡ Nov.16 Flüchtlinge löschen Brand in Asylbewerberheim

➡ Feb.17  Brand in Asylbewerberunterkunft
➡ März17 Großeinsatz für die Feuerwehren aus dem Raum Schwabmünchen
➡ Nov.17 (PDF) Feuer im Asylbewerberheim absichtlich gelegt
➡ Nov.17 Bewohner wird bei Brand in Asylbewerberheim leicht verletzt


Unser Einzugsgebiet

EINZUGSGEBIET KUNDEN/-INNEN ODER GÄSTE:
Die Kunden/-innen kommen überwiegend aus Schwabmünchen, Bobingen, Fischach, Langenneufnach, Walkertshofen, Ettringen und Königsbrunn, aber auch Kunden/-innen aus anderen Regionen wie Augsburg, Ulm, München, Landsberg am Lech, Neu-Ulm, Ulm und Stuttgart finden wegen der ungarischen Spezialitäten immer öfters den Weg in die Geschäfte.(…)

» Weitere Infos hier: Metzgerei Lutz


Herzlichen Glückwunsch

…zur Hochzeit!

Eine „weiße grüne Hochzeitskutsche“ wartet vor St. Martin

Weiterlesen


Buchsbaumzünsler in Ettringen angekommen

Falter des eierlegenden Buchsbaumzünslers: Fotografiert und erlegt in der Hauptstraße 17

Falter des eierlegenden Buchsbaumzünslers: Fotografiert und erlegt in der Hauptstraße 17

Der Buchsbaumzünsler ist erstmals im Jahr 2006 in Deutschland aufgetreten. Inzwischen ist er auch in Ettringen angekommen. Der Schädling befällt Buchsbäume und kann diese zum Absterben bringen.

Um das zu verhindern, sollten Gartenbesitzer bei einem Befall der Ziersträucher schnell reagieren.

Fragen und Antworten auf der Homepage des Landratsamtes 

 

Ein erfolgversprechendes Spritzmittel gegen den Befall des Schädlings erhalten Sie bei:
                                   Ewald Hellwig  Gartenbau 

» Weitere Infos hier: Ewald Hellwig


Höchstes Kettenkarussell der Welt im Skyline-Park eröffnet


Jakob Müller…

 Foto: mcb  Unterallgäu Rundschau

…eröffnete im Ettringer Ortsteil Höfen vor fünf Jahren seine Firma ➡ Stauden Brennstoffe. Auf einem ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesen bietet der 29-jährige, der in Teilzeit in einem Pelletswerk arbeitet, regionales Buchenbrennholz, Briketts und Pellets an. Neben dem breite Sortiment an natürlichen Brennstoffen für Heizung, Kachel- und Kaminöfen vertreibt er auch Rindenmulch sowie Beet-Hackschnitzel. Jeden Samstag veranstaltet Jakob Müller in der Zeit von 10 bis 13 Uhr einen Lagerverkauf. Auf Wunsch beliefert er auch seine Kunden im Umkreis von 30 Kilometern. Quelle: Unterallgäu Rundschau

» Weitere Infos hier: Stauden Brennstoffe


Besuch bei Stauden-Brennstoffe in Höfen

» Weitere Infos hier: Stauden Brennstoffe


Soziale Mitte: Wieder gemeinsam statt einsam in Ettringen

Tagespflege und Seniorenkaffee in einem Haus: Ottilie Deutsch (sitzend) profitiert gleich doppelt vom Konzept der „Sozialen Mitte“. Unterstützung findet die 91-jährige Ettringerin dabei in (stehend, von links) Gabriele Strüwing (Verein „Dahoim“), Einrichtungsleiterin Anita Uhl und Intakt-Geschäftsführerin Nicole Dübbel.

Tagespflege und Seniorenkaffee in einem Haus: Ottilie Deutsch (sitzend) profitiert gleich doppelt vom Konzept der „Sozialen Mitte“. Unterstützung findet die 91-jährige Ettringerin dabei in (stehend, von links) Gabriele Strüwing (Verein „Dahoim“), Einrichtungsleiterin Anita Uhl und Intakt-Geschäftsführerin Nicole Dübbel.

Teile der Sozialen Mitte in Ettringen sind in Betrieb, nun folgt am Wochenende ein weiteres Angebot für Senioren.
Es duftet nach Tee im geräumigen Aufenthaltsraum der Tagespflege Intakt. Fünf Senioren, die hier liebevoll „Tagesgäste“ genannt werden, sitzen am Tisch und spielen ein Würfelspiel. Ein Radio läuft, gespielt wird Egerländer Blasmusik. Es ist kurz vor 10 Uhr. (…)  ➡ (PDF) mz-online

"Soziale Mitte" in Ettringen