Suchergebnisse für "Operetten"


Maria Fehle

 

 

Maria Fehle verabschiedet

➡ 1996: Trauer um Maria Fehle

 

 

 

 

 

 


 

Beim Musizieren zur Ehre Gottes auch im Alter jung geblieben

“ Es war mir nie eine Pflicht, sondern immer ein inneres Bedürfnis“ sagt Maria Fehle über ihre 50jährige Tätigkeit als Organistin der Ettringer Pfarrkirche St. Martin. 
Am Kirchweihtag 1990 wurde sie zu diesem seltenen Jubiläum mit großen Ehren bedacht.(…)

➡ (PDF) Zeitungsartikel

 


 

Geistl. Rat Brazdil 25 Jahre Seelsorger in Ettringen

1987: Maria Fehle (weiße Bluse) beim 25-jährigen Seelsorgerjubiläum von Pfarrer Brazdil

(…) So auch das Haus Augsburger Straße 16, welches um die Jahrhundertwende entstand. Es gehörte der Familie Hirle, wie auch das Haus in der Stillerstraße 14, in dem die geborene Maria Hirle als Witwe des Oberlehrers Fehle eine kleine Gemischtwarenhandlung bis zum Jahre 1961 betrieb. Wer damals als Kind zu ihr zum Einkauf kam, ging meist reicher beschenkt hinaus, als er eingekauft hatte. Das aber nur nebenbei. Jedenfalls wollte Maria Fehle im Haus in der Augsburger Straße 16 mit dem Bäcker Hugo Lang eine Bäckerei mit Cafe um das Jahr 1930 herum eröffnen, welches die alte Bäckersfrau Lang in der Siebnacher Straße 3 vereitelte.

Anwesen "Rasso" Schmid (Augsburger Straße 16) um 1900

Sie wollte eben keine Konkurrenz im eigenen Ort. Späterhin veräußerten Hirles das Haus an den Bauern Sirch (Tussenhauser Straße 2); der es seinem Sohne vererben wollte. Als dieser im letzten Weltkrieg fiel, erhielt es seine Schwester Sophie, die dann den Rasso Schmid heiratete.(…)

 

 

 

Ehrung von Frau Fehle anlässlich ihres 75. Geburtstages durch Mitglieder des Liederkranzes (v.l. Alfred Blochum sen., Maria Fehle, Ehepaar Brecheisen,  Thomas Müller)

(…)In der Stillerstraße 14 befand sich bereits 1900 ein Laden, den ein Krämer betrieb, wie man ihn zu jener Zeit nannte.

Wie schon bereits an anderer Stelle erwähnt gehörte dieser kleinen Laden Maria Fehle. Sie war gebürtige Ettringerin. Da sie sehr gut sang, übernahm sie 1937 die Chorleitung des „Liederkranzes“ und ab 1940 den aufopferungsvollen Dienst als Organistin für über 50 Jahre in der Pfarrkirche. Zeitweise arbeitete sie als Handarbeits- und Klavierlehrerin. Ihr Sohn war Ettringer Bürgermeister von 1972 bis 1996.(…)

Text: Dr. Martin Kleint


Die Mühle im Schwarzwald 


Aufnahme am Eingang zur alten Turnhalle mit allen Darstellern.
Nochmals herzlichen Dank an Maria Vorleiter (Bild Nr.17)die mit ihrem guten Gedächtnis fast alle Akteure wieder erkannt hat. 

Foto: Toni Kornes                                                                                                      

1 Fehle Maria - 2 Müller Anni - 3 Riederer Josef (Gutschabäck) - 4 Kornes Babett - 5 Schreiner Müller - 6 Geiger Schuster - 7 Frommelt Maria - 8 Blum Horst - 9 Kornes Mina - 10 Mayer Tina -  11 Fink Willi -  12 Schregle Liesl  - 13 Kornes Anton - 14 Rid Hans - 15  Berchtold Maria - 16 Nägele Xaver - 17 Vorleiter Maria - 18 Vorleiter Ludwig - 19 Riederer (Schlosser Liesl Gutschabäck) -  20 Eben Ludwig - 21 Lang (Schlosser Peppi) -  22? - 23 Müller Eugen - 24?

Fehle Maria – 2 Müller Anni – 3 Riederer Josef (Gutschabäck) – 4 Kornes Babett – 5 Schreiner Müller – 6 Geiger Schuster – 7 Frommelt Maria – 8 Blum Horst – 9 Kornes Mina – 10 Mayer Tina – 
11 Fink Willi –  12 Schregle Liesl  – 13 Kornes Anton – 14 Rid Hans – 15  Berchtold Maria – 16 Nägele Xaver – 17 Vorleiter Maria – 18 Vorleiter Ludwig – 19 Riederer (Schlosser Liesl Gutschabäck) –  20 Eben Ludwig – 21 Lang (Schlosser Peppi) –  22 ? – 23 Müller Eugen – 24 ?

➡ siehe auch: Operetten-Aufführungen in Ettringen


Theatergruppe vor dem zweiten Weltkrieg

Dank Maria Vorleiter können fast alle Personen beim Namen genannt werden.
Fotos von Toni Kornes

1 Ammann Ludwig - 2 Blochum Hubert - 3 Blochum Erna - 4 Kornes Anton - 5 Berchthold Leonhard (Schneider) - 6 Prestele Isabell - 7 Erhard Hilde - 8 Scheed Leni (Karolina) - 9 Lang (Schlosser Peppi) - 10 Kornes Babette - 11 Müller (Schreiner Anni) - 12 Rindle Maria (Elektro) - 13 Schmied Hans (Bachstr.) - 14 Kraus Sepp - 15 ? - 16 Kornes Mina -  17 Fehle Maria - 18  Fehle Sebastian (Eltern von Bgm. Fehle) - 19 Büschl - 20 Bruder von Berchthold Leonhard (im Krieg gefallen)  - 21 Rindle Alois (Schlosser) - 22 Müller Josef ( Gerum) -  23 Rindle Anton (Elektro) - 24 Geissler - 25 Bäcker Lang - 26 ? - 27 Schreiner Müller - 28 Kraus Martin (Kirchplatz) - 29 Müller Guido

1 Ammann Ludwig – 2 Blochum Hubert – 3 Blochum Erna – 4 Kornes Anton – 5 Berchthold Leonhard (Schneider) – 6 Prestele Isabell – 7 Erhard Hilde – 8 Scheed Leni (Karolina) – 9 Lang (Schlosser Peppi) – 10 Kornes Babette – 11 Müller (Schreiner Anni) – 12 Rindle Maria (Elektro) – 13 Schmied Hans (Bachstr.) – 14 Kraus Sepp – 15 ? – 16 Kornes Mina –  17 Fehle Maria – 18  Fehle Sebastian (Eltern von Bgm. Fehle) – 19 Büschl – 20 Bruder von Berchthold Leonhard (im Krieg gefallen)  – 21 Rindle Alois (Schlosser) – 22 Müller Josef ( Gerum) –  23 Rindle Anton (Elektro) – 24 Geissler – 25 Bäcker Lang – 26 ? – 27 Schreiner Müller – 28 Kraus Martin (Kirchplatz) – 29 Müller Guido

vl.:  ? , Müller Anni, Lang Peppi, Maria Rindle, Kornes Mina, Kornes Babett, Fehle Maria, Rindle Alois, Fehle Sebastian, Erhard Hilde v.l.: Fehle Maria, Kornes Anton, Schreiner Müller, ?, Gerum, Schmied Hans, Berchthold Leonhard, Bäcker Lang

Blick zurück: Die Ettringer Streichkapelle wurde um 1910 gegründet und bestand bis in die 60er Jahre. ➡ Siehe Vereinsspiegel von 1968

Foto: Toni Kornes - Von rechts: Kornes Anton, (Unbekannt), Fehle Maria, Müller Josef (Gerum), Lang Hugo (Schlagwerk, später Dirigent der Blaskapelle), Berchthold Leonhard, Keller Vinzenz, Berchthold (Vorname?), (Dame unbekannt), Kraus (Voname ? evtl. Vater vom Kraus Bertl), Lang Hubert (ehem. Gemeindekassier und Schützenmeister,Zwillingsbruder von Lang Hugo), Posaunist unbekannt.

Foto: Toni Kornes – Von rechts: Kornes Anton, Kornes Alois, Fehle Maria, Müller Josef (Gerum), Lang Hugo (Schlagwerk, später Dirigent der Blaskapelle), Berchthold Leonhard, Keller Vinzenz, Berchthold (Vorname?), (Dame unbekannt), Kraus (Voname ? evtl. Vater vom Kraus Bertl), Lang Hubert (ehem. Gemeindekassier und Schützenmeister,Zwillingsbruder von Lang Hugo), Posaunist unbekannt.

 


1950: Zu Fuß auf große Konzertreise

Adele Harmsen schloss Gemüter für die Kultur auf – Englischkurs und Liederabend

Für Adele Harmsen waren Kultur und schöne Künste von jeher so unverzichtbar wie Essen, Trinken und Atmen. Dass der Mensch nicht vom Brot allein lebt, versuchte sie auch ihren Mitmenschen zu vermitteln.
Ihren Reichtum an Wissen, Bildung und Lebensfreude teilte sie großzügig mit anderen. Dafür wurde sie auch mit dem ➡ (PDF) Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten ausgezeichnet.
Die Hamburgerin Adele Harmsen, die während des 2. Weltkrieges mit ihrer Mutter in Ettringen eine neue Heimat fand, ist ausgebildete Kammersängerin, hat Musik- Theaterwissenschaft, Kunstgeschichte und Philosophie studiert und hat eine starke pädagogische Ader. Was sie weiß und kann, will sie nicht für sich behalten, sondern weitergeben.
Das tat sie ihr Leben lang in Form von Vorträgen, unter anderem an der Ettringer Volkshochschule (siehe Schule), wo sie eine begeisterte Fangemeinde hatte.
Gerne denkt sie an ihre Anfänge in Ettringen zurück. Ihre Talente blieben in dem schwäbischen Dorf nicht lange verborgen, und bald scharte sich ein Kreis interessierter Menschen um sie.
Gemeinsam wurde musiziert  und gesungen, und zusammen mit dem Liederkranz brachte man Operetten ( ➡ „Operetten in Ettringen“ ) auf die Bühne, die heute noch Legende sind.
,,Ich konnte beitragen zum Verständnis geistiger Dinge und die Gemüter für die Kultur aufschließen. Was ich zu geben hatte, fiel auf fruchtbaren Boden“, sagt sie zufrieden. Weiterlesen


Maria Vorleiter feiert ihren 90. Geburtstag…

Der Plakatspruch, den ihre Enkel für sie gestaltet haben, ist so zu erklären: Wenn ihr jemand vom Stuhl aufhelfen möchte, entgegnet sie immer: „I bin doch koi alts Weib!“

Der Plakatspruch, den ihre Enkel für sie gestaltet haben, ist so zu erklären: Wenn ihr jemand vom Stuhl aufhelfen möchte, entgegnet sie immer: „I bin doch koi alts Weib!“

…und sie singt immer noch!

Im Kreise ihrer Familie und ihrer Freunde hat die Ettringerin Maria Vorleiter ihren 90. Geburtstag gefeiert.
Zu den ersten Gratulanten gehörten ihr Sohn Günter, ihre Tochter Rosemarie, sowie Bürgermeister Robert Sturm, der die Glückwünsche musikalisch überbrachte.
Das passt gut zur Jubilarin, denn schon als 14-jährige trat sie dem damaligen Gesangsverein, dem heutigen Liederkranz Ettringen, bei.
In ihrer musikalischen Karriere folgten Operettenaufführungen sowie Weinfeste, Faschingsbälle und andere Gesangsauftritte. Auch im Kirchenchor war sie bis ins hohe Alter aktiv.
Singen ist noch heute ihre große Leidenschaft – das merkt man daran, dass sie sich noch immer einmal im Monat mit ihren alten Freunden, den sogenannten Feschtdägle, zu einer Singrunde triftt. 
Quelle: Mindelheimer Zeitung

Maria Vorleiter bei der Operettenaufführung 1947 
Maria Vorleiter bei der Operettenaufführung 1954 


Mitwirkende der Operetten-Aufführung von 1947

Die Mühle im Schwarzwald 
Aufnahme am Eingang zur alten Turnhalle mit allen Darstellern.

Nochmals herzlichen Dank an Maria Vorleiter (Bild Nr.17), die mit ihrem guten Gedächtnis fast alle Akteure wieder erkannt hat. 

Foto: Toni Kornes                                                                                                      

1 Fehle Maria - 2 Müller Anni - 3 Riederer Josef (Gutschabäck) - 4 Kornes Babett - 5 Schreiner Müller - 6 Geiger Schuster - 7 Frommelt Maria - 8 Blum Horst - 9 Kornes Mina - 10 Mayer Tina -  11 Fink Willi -  12 Schregle Liesl  - 13 Kornes Anton - 14 Rid Hans - 15  Berchtold Maria - 16 Nägele Xaver - 17 Vorleiter Maria - 18 Vorleiter Ludwig - 19 Riederer (Schlosser Liesl Gutschabäck) -  20 Eben Ludwig - 21 Lang (Schlosser Peppi) -  22? - 23 Müller Eugen - 24?

1 Fehle Maria – 2 Müller Anni – 3 Riederer Josef (Gutschabäck) – 4 Kornes Babett – 5 Schreiner Müller – 6 Geiger Schuster – 7 Frommelt Maria – 8 Blum Horst – 9 Kornes Mina – 10 Mayer Tina – 
11 Fink Willi –  12 Schregle Liesl  – 13 Kornes Anton – 14 Rid Hans – 15  Berchtold Maria – 16 Nägele Xaver – 17 Vorleiter Maria – 18 Vorleiter Ludwig – 19 Riederer (Schlosser Liesl Gutschabäck) –  20 Eben Ludwig – 21 Lang (Schlosser Peppi) –  22 ? – 23 Müller Eugen – 24 ?

➡ siehe auch: Operetten-Aufführungen in Ettringen


Blick zurück: Operetten-Aufführungen in Ettringen

2. v. r. Eduard Sorocean , 3. v. r. Walter Fehle 4. v. l. Alfred BlochumAufführungen nach dem Kriege:

 

© Bilder: Lisa Baindl

21.Mai 1954
„Ich hab‘ mein Herz in Heidelberg verloren“ heißt die Operette, die in Ettringen erstmals über die Bretter ging.(…)